• IT-Karriere:
  • Services:

Simon Says

OpenSource Sprachsteuerung für Windows, Ubuntu und Opensuse

In Version 0.3 bietet Simon über sogenannte Sprachszenarien die Möglichkeit, Anwendungen über die Spracheingabe zu bedienen. Simon ist für körperlich beeinträchtigte Menschen gedacht, die sonst nicht in der Lage sind, einen Computer zu bedienen. Eine Worterkennung gibt es bislang nicht.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
Simon Says: OpenSource Sprachsteuerung für Windows, Ubuntu und Opensuse

Simon ist eine freie Spracherkennungssoftware, die vor allem Menschen die Bedienung eines Computers ermöglichen soll, die nicht in der Lage sind, Maus oder Tastatur zu benutzen. In der Version 0.3 bietet Simon Sprachszenarien für Window-Manager, für Firefox und für die Bedienung von Maus und Tastatur an. Entwickelt wird Simon von Alexander Breznik, Franz Stieger, Mathias Stieger, Micheal Stieger und Peter Grasch.

Stellenmarkt
  1. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  2. imbus AG, verschiedene Standorte

Die Sprachszenarien kann jeder selbst erstellen, oder er kann vorhandene Szenarien übernehmen und sie verbessern. Das dient vor allem dazu, viele Programme abzudecken und eine Community zu schaffen. Ein eingefügtes Bewertungssystem zeigt auf Wunsch die besten Szenarien für das jeweilige Programm an. Entscheidend sind hier die Details, denn jedes Szenario besitzt eigene Sprachkommandos. Die Szenarien können in der Software ausgewählt und heruntergeladen werden. Optional können auch lokale Szenarien eingebunden werden.

Ohne Wortkennung eignet sich Simon allerdings nicht für das Schreiben längerer Texte per Sprache. Ob eine Worttabelle nachgepatcht wird, ist nicht bekannt. Das KDE-Programm ist in der Version 0.3 für Windows, Opensuse und Ubuntu sowie als Quellcode verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,90€ (Vergleichspreis 82,71€)
  2. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  3. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...

Der Kaiser! 26. Sep 2010

Wäre interessant zu wissen. :)

Der Kaiser! 26. Sep 2010

Es kostet doch nichts! :D

Dullahan 21. Sep 2010

Na ja, vielleicht hättest du dich auch informieren können, dass für die Sprachmodelle...

Hotohori 16. Sep 2010

Es ist zwar klar eine Verzögerung zu merken, aber das lässt sich eben nicht vermeiden...

Trula 15. Sep 2010

Also ich benutzte Dragon Naturally Speaking (10 Preferred) mit Wine.


Folgen Sie uns
       


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /