• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone mit Tastatur

T-Mobiles G2 heißt bei HTC Desire Z (Update)

HTC hat das bislang nur von T-Mobile USA angekündigte Android-Smartphone G2 offiziell vorgestellt. Bei HTC heißt das Android-Gerät Desire Z und besitzt als Besonderheit eine aufschiebbare Volltastatur. Es beherrscht WLAN-n.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Desire Z
HTC Desire Z

Die aufschiebbare Tastatur im vierreihigen Layout des Desire Z besitzt Sondertasten, um oft gebrauchte Android-Applikationen bequem aufzurufen. Den Mechanismus zum Freilegen der Tastatur bezeichnet HTC als Z-Mechanismus. Inwiefern diese Tasten komplett frei belegbar sind, ist nicht bekannt. Bedient wird das Mobiltelefon über einen 3,7 Zoll großen Super-LCD-Touchscreen, der eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln liefert. Die gleiche Auflösung bei größerer Displayfläche liefert auch das Desire HD. Zur Farbtiefe liegen keine Angaben vor.

Inhalt:
  1. Android-Smartphone mit Tastatur: T-Mobiles G2 heißt bei HTC Desire Z (Update)
  2. HTC stellt HTCSense.com und HTC Locations vor

Die integrierte 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz soll Videos in hoher Auflösung (720p) aufnehmen können. Als Prozessor kommt der Snapdragon MSM7230 mit einer Taktrate von 800 MHz von Qualcomm zum Einsatz. Das Mobiltelefon besitzt 4 GByte internen Speicher, der Programmausführungsspeicher ist 512 MByte groß. Es bietet einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte Kapazität haben dürfen.

  • HTC Desire Z
  • HTC Desire Z
HTC Desire Z

Das UMTS-Mobiltelefon deckt HSDPA mit einer Bandbreite von bis zu 14,4 MBit/s ab und unterstützt alle vier GSM-Netze, EDGE und GPRS. Zudem sind WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1, ein GPS-Empfänger und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse enthalten. Bei Maßen von 119 x 60,4 x 14,16 mm wiegt das Mobiltelefon 180 Gramm und ist damit ähnlich schwer wie Nokias E7 oder Nokias N900.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
HTC stellt HTCSense.com und HTC Locations vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  2. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)
  3. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)

Mit_linux_wär_d... 16. Sep 2010

Ich hab mein Desire schon seit Juli und hab weniger als 300 € bezahlt. Geht allerdings...

Robin H. 16. Sep 2010

Das ist der Mechanismus der die Tastatur offenbart... die klappt halt wie so ein Z heraus^^

Robin H. 16. Sep 2010

Darauf hab ich nur gewartet xD

nicht schlecht 16. Sep 2010

Ich find das Ding zwar auch cool, würde aber in den sauren Apfel beißen und dein Desire...

awfweagf 16. Sep 2010

Hab auch noch keine Bildschirmtastatur gefunden, die wirklich richtig gut war. Gut...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /