• IT-Karriere:
  • Services:

botfrei.de

Deutsches Zentrum gegen Botnetze gestartet

Für Internetnutzer gibt es ab heute einen Helpdesk gegen Botnetze. Mit dabei sind der Eco, das BSI, Antivirenhersteller, das Innenministerium und verschiedene Internetprovider. Thomas de Maizière forderte eine flächendeckende Beteiligung aller relevanten Internet-Service-Provider in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
botfrei.de: Deutsches Zentrum gegen Botnetze gestartet

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft Eco startet heute das Anti-Botnet-Beratungszentrum. Der Helpdesk gegen Botnetze erhielt eine Anschubfinanzierung von 2 Millionen Euro vom Bundesinnenministerium und technische Unterstützung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Partner sind Symantec für den DE-Cleaner sowie Avira für die Rettungssystem-CD des Beratungszentrums.

Stellenmarkt
  1. WAHL GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen
  2. Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V., München

Die teilnehmenden Internetprovider informieren Kunden, auf deren Computer mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Botnetz-Infektion vorliegt. Die Internetnutzer können dann auf der Plattform botfrei.de Programme finden, um sich von der Malware zu befreien. Zudem gibt es eine telefonische Hotline. Botnetze dienen beispielsweise dem Spamversand, dem Identitätsdiebstahl oder zu Spionageangriffen.

"Betroffene Internetnutzer wissen meist nicht, dass ihr Computer gekapert wurde", sagt Bernd Becker, Geschäftsführer der Eco IT Service und Beratung. "Das Anti-Botnet-Beratungszentrum hilft, die Zahl der infizierten Computer zu verringern und so die illegalen Netzwerke zu verkleinern. Damit entziehen wir den Cyberkriminellen die Grundlage."

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte: "Das Anti-Botnet-Beratungszentrum ist ein bedeutsames Instrument zur Erhöhung der Sicherheit im Internet." Für den dauerhaften Erfolg und einen nachhaltigen Rückgang der Botnet-infizierten Rechner in Deutschland wäre eine möglichst flächendeckende Beteiligung aller relevanten Internet-Service-Provider in Deutschland wünschenswert, erklärte de Maizière.

Botfrei.de wird auf den Servern der Mailprovider Web.de und Gmx betrieben. Ziel sei es, Deutschland aus der Top Ten der Botnetz-Länder herauszuholen, so die Unternehmen, die zu United Internet gehören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)

noch'n Gast 16. Sep 2010

Das Programm ist ja wohl das letzte. Bei uns im Netz habe ich den Scan an drei Rechnern...

Himuralibima 16. Sep 2010

Wer ist „man"? Und wie sollte das gehen? Der naive Nutzer erkennt doch das Problem gar...

ucucuviciv 16. Sep 2010

Antivirupdates gehen mit isdn eher nicht. Die nutzen nicht mal BITS. damit ginge es...

nur ein gast 16. Sep 2010

Ich würde eher sagen der Bundestrojaner wird durch die nutzung der RescueCD erst...

dw3d 16. Sep 2010

Es muß einfach zu einem erfolg werden, Jack B0w3r hat einfach schon zu oft versagt bei...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

    •  /