• IT-Karriere:
  • Services:

Qt

SDK 1.0.1 mit entferntem Kompilieren für Macs

Mit der Version 1.0.1 des Qt-SDK von Nokia können Entwickler unter Mac OS X für das Kompilieren ihrer Software auf entfernte Rechner zugreifen. Nebenbei wurden auch die enthaltenen Demos und Beispiele für mobile Geräte erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Qt: SDK 1.0.1 mit entferntem Kompilieren für Macs

Nokias Qt-SDK-1.0.1 bringt neben einem Remote-Compiler in der Mac-Version hauptsächlich Reparaturen mit, die die Entwicklungsumgebung stabilisieren sollen. Das im SDK-Paket enthaltene Qt-Mobility wurde auf Version 1.0.2 aktualisiert. Gleichzeitig wurde Qt-Creator in der Version 2.0.1 beigelegt. Darüber hinaus wurde die Madde-Toolchain für die Entwicklung auf Nokias N900 erweitert.

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Qt-Simulator wurde mit Funktionen versehen, die auch auf die Wünsche der Entwickler zurückgehen, etwa Flags für Fenster. Der Simulator erhielt die Unterstützung für Softkeys und die Navigationsleiste. In der Linux-Version wurde der Installer mit der Run-Erweiterung versehen, sie lässt sich auch unter Fedora 13 installieren.

Sämtliche Änderungen und Neuerungen hat Nokia-Entwickler Maurice Kalinowski in einem Blogeintrag zusammengefasst. Die Entwicklungsumgebung steht in einer 32- und 64-Bit-Version sowohl für Linux als auch für Windows zum Download zur Verfügung. Die Mac-Variante ist ebenfalls verfügbar, wird aber nicht als Betaversion gehandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Geneigter... 15. Sep 2010

Wieso, passt doch. Das Compilieren wurde überflüssig, dadurch wurden die REchner...

Critter 15. Sep 2010

Also ich würde auch keinen Mac in meiner Nähe haben wollen *zw*


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /