• IT-Karriere:
  • Services:

Qt

SDK 1.0.1 mit entferntem Kompilieren für Macs

Mit der Version 1.0.1 des Qt-SDK von Nokia können Entwickler unter Mac OS X für das Kompilieren ihrer Software auf entfernte Rechner zugreifen. Nebenbei wurden auch die enthaltenen Demos und Beispiele für mobile Geräte erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Qt: SDK 1.0.1 mit entferntem Kompilieren für Macs

Nokias Qt-SDK-1.0.1 bringt neben einem Remote-Compiler in der Mac-Version hauptsächlich Reparaturen mit, die die Entwicklungsumgebung stabilisieren sollen. Das im SDK-Paket enthaltene Qt-Mobility wurde auf Version 1.0.2 aktualisiert. Gleichzeitig wurde Qt-Creator in der Version 2.0.1 beigelegt. Darüber hinaus wurde die Madde-Toolchain für die Entwicklung auf Nokias N900 erweitert.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Der Qt-Simulator wurde mit Funktionen versehen, die auch auf die Wünsche der Entwickler zurückgehen, etwa Flags für Fenster. Der Simulator erhielt die Unterstützung für Softkeys und die Navigationsleiste. In der Linux-Version wurde der Installer mit der Run-Erweiterung versehen, sie lässt sich auch unter Fedora 13 installieren.

Sämtliche Änderungen und Neuerungen hat Nokia-Entwickler Maurice Kalinowski in einem Blogeintrag zusammengefasst. Die Entwicklungsumgebung steht in einer 32- und 64-Bit-Version sowohl für Linux als auch für Windows zum Download zur Verfügung. Die Mac-Variante ist ebenfalls verfügbar, wird aber nicht als Betaversion gehandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  2. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  3. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)

Geneigter... 15. Sep 2010

Wieso, passt doch. Das Compilieren wurde überflüssig, dadurch wurden die REchner...

Critter 15. Sep 2010

Also ich würde auch keinen Mac in meiner Nähe haben wollen *zw*


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /