Nokia C3 Touch and Type

Handy mit Touchscreen, Zahlentastatur und WLAN-n

Ergänzend zum X3 Touch and Type hat Nokia mit dem C3 ein weiteres S40-Handy aus der Touch-and-Type-Reihe vorgestellt. Der Neuling besitzt neben einem Touchscreen eine Zahlentastatur, so dass Eingaben darüber vorgenommen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia C3 Touch and Type: Handy mit Touchscreen, Zahlentastatur und WLAN-n

Die technischen Daten des Neulings ähneln stark dem X3 Touch and Type, das Nokia im August 2010 vorgestellt hatte und das im dritten Quartal für 170 Euro auf den Markt kommen soll. Im Unterschied dazu kostet das C3 Touch and Type aber 190 Euro und soll erst im vierten Quartal 2010 zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP CX Consultant (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München, Regen
  2. Simulation Engineer (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
Detailsuche

Der Neuling ist mit Maßen von 111 x 47,5 x 11 mm größer, breiter und dicker als das X3 Touch and Type. Auch wiegt das C3 Touch and Type mit 100 Gramm etwas mehr als das X3-Modell. Identisch ist der Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 2,4 Zoll, der bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bis zu 262.144 Farben anzeigt. Die Handytastatur unterhalb des Displays unterstützt T9, um die Eingabe zu vereinfachen.

  • Nokia C3 Touch and Type
  • Nokia C3 Touch and Type
  • Nokia C3 Touch and Type
Nokia C3 Touch and Type

Wer sich an die T9-Eingabe gewöhnt hat, kann damit meist schneller schreiben als über eine Bildschirmtastatur. Vor allem eine Einhandbedienung ist über eine Bildschirmtastatur nur sehr schwer möglich. Damit peilt Nokia vor allem die Zielgruppe an, die bisher ein Mobiltelefon mit Zifferntastatur verwendet hat, aber nicht länger auf den Komfort einer Touchscreenbedienung verzichten will.

Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 5-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht zur Verfügung. Der interne Speicher des C3 Touch and Type ist 30 MByte groß und auf einer bis zu 32 GByte großen Micro-SD-Card lassen sich weitere Daten ablegen. Wie auch beim X3-Modell hat Nokia bei dem Neuling auf einen GPS-Empfänger verzichtet. Das S40-Mobiltelefon ist mit einem Musikplayer sowie einem UKW-Radio ausgestattet. Zudem gibt es Facebook- und Twitter-Anwendungen, einen Browser, einen E-Mail-Client sowie Ovi Store, um darüber weitere Applikationen zu installieren.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das HSPA-Mobiltelefon beherrscht neben UMTS auch alle vier GSM-Netze sowie EDGE und GPRS. Zudem unterstützt das Mobiltelefon WLAN nach 802.11 b/g/n. Zudem wird Bluetooth 2.1 unterstützt und es gibt eine 3,5-mm-Klinkenbuchse am Gerät, die auch für die Ausgabe des Handybilds auf einen Fernseher genutzt werden kann.

Im UMTS-Betrieb hält der Akku ein rund 3,5-stündiges Telefonat durch, im GSM-Betrieb verlängert sich die Sprechzeit auf 5,5 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku im 100 Gramm wiegenden Mobiltelefon nach rund 18 Tagen wieder an die Steckdose.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /