Abo
  • Services:

Starcraft 2

Blizzard droht Cheatern mit Ausschluss

Wer seine Truppen in Starcraft 2 mit unfairen Mitteln zum Erfolg führt, muss mit Sanktionen von Blizzard rechnen. Das Entwicklerstudio weist darauf hin, dass es schon bald erste Sanktionen für Hacker und Cheater geben soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft 2: Blizzard droht Cheatern mit Ausschluss

"Ausschlüsse und dauerhafte Sperrungen von Spielern, die Cheats genutzt haben oder anfangen, dies zu tun, werden in naher Zukunft beginnen", schreibt Blizzard in einem Hinweis auf der offiziellen Starcraft-2-Webseite. Betroffen sollen Spieler sein, die zu Cheats, Hacks oder anderen unfairen Methoden greifen. Blizzard weist ausdrücklich darauf hin, dass die Betroffenen wegen eines Verstoßes gegen die Nutzerbestimmungen dauerhaft keinen Zugriff mehr auf ihren Battle.net-Account haben werden - betroffen wären auch andere Spiele wie World of Warcraft, falls sie über das gleiche Nutzerkonto laufen.

Von Starcraft 2 bliebe lediglich der Zugriff auf den Offline-Einzelspielermodus. Blizzard hat in der Vergangenheit - ebenso wie andere Entwickler und Publisher - bereits mehrfach die Verwendung von Cheats mit Ausschluss aus seinen Spielen bestraft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 2,99€
  3. 2,49€

hawx206 04. Dez 2010

hi, also kann man eugentlich nur seinen eigenen server aufmachen und einen abstellen der...

carnage 28. Nov 2010

hab hier den maphack von damncheaters gefunden :cool: http://rapidshare.com/files...

Du 13. Okt 2010

Barlow Hast du deine 10 schritte schon abgearbeitet?

flin 03. Okt 2010

Manche armseligen Würstchen die sonst nichts auf die Reihe bekommen erfreuen sich eben...

flin 03. Okt 2010

Blizzard hat ja auch ein großes Interesse daran das Spiel cheatfrei und so attraktiv zu...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /