Abo
  • Services:

Beta 6

Mozilla korrigiert Firefox-4-Beta

Mozilla hat eine sechste Betaversion von Firefox 4 veröffentlicht. Diese korrigiert vor allem zwei größere Fehler, die zu Problemen bei Betatestern geführt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Beta 6: Mozilla korrigiert Firefox-4-Beta

Die Beta 6 von Firefox 4 beseitigt ein Stabilitätsproblem unter Windows sowie ein Problem im Zusammenspiel mit Plugins, das unter Mac OS X auftritt. Dabei kommt es in manchen Situationen dazu, dass sich Webseiten überlagern.

Betatester erhalten das Update automatisch, alle anderen können Firefox 4 Beta 6 unter mozilla.com/de/firefox/beta herunterladen. Neue Funktionen bringt die Beta 6 nicht mit. Verzögerungen im Zeitplan soll es durch die ungeplante Veröffentlichung dieser Betaversion nicht geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

gsdfgsdf 28. Okt 2010

Wenn ich eine 3D Anwendung und Firefox (mit 3D) gleichzeitig am Laufen habe, fällt die...

Stebs 16. Sep 2010

Jo, das in 10 Sekunden wieder auf "klassisch" zurückzustellen ist ja sooo kompliziert...

Stebs 16. Sep 2010

Und meinte deine Mami nicht genau das gleiche, bevor du deine Trollpostings abgibst...

Hans Schmucker 15. Sep 2010

Wie gesagt, kein Problem: einfach in den Windows-Einstellungen die Transparenz runter...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /