Abo
  • Services:

Samba

Version 3.5.5 schließt Sicherheitslücke

Das Samba-Team warnt vor einer Sicherheitslücke in allen Versionen von 3.0.x bis 3.5.x des freien SMB-Servers. Es hat die Version 3.5.5 veröffentlicht, die diese Lücke schließt. Patches für weitere Versionen liegen ebenfalls vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Samba: Version 3.5.5 schließt Sicherheitslücke

Samba-Entwickler haben eine Sicherheitslücke geschlossen, über die ein Samba-Client eine maliziöse Windows-Security-ID (SID) in binärer Form an einen Samba-Server verschicken und einen Stack-Overflow in der Variablen auslösen kann, in der die SID gespeichert wird.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Die Buffer-Underrun-Lücke kann durch die fehlerhafte Funktion sid_parse() und die verwandte Funktion dom_sid_parse() ausgelöst werden. Beim Lesen der SIDs wird deren Zeichenlänge nicht korrekt überprüft. Über die Schwachstelle kann Code mit Root-Rechten eingeschleust und ausgeführt werden. Die Lücke kann über eine authentifizierte oder über eine nichtauthentifizierte Verbindung ausgenutzt werden.

Das Samba-Team empfiehlt, sobald wie möglich die fehlerbereinigte Version 3.5.5 einzuspielen. Für Ubuntu 6.06 LTS bis 10.04 LTS stehen bereits Onlineupdates zur Verfügung. Der Quellcode steht unter samba.org zum Download bereit. Für die Versionen 3.3.13 und 3.4.8 haben die Entwickler ebenfalls Patches veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,44€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /