Abo
  • Services:

Inspiron Duo

Dells Tablet versteckt elegant seine Tastatur

IDF

Dell hat erstmals sein eigenes Tablet vorgestellt. Es sieht wie ein normales Tablet aus, versteckt aber auf clevere Art und Weise eine Tastatur und einen Drehmechanismus am Display, der aus dem Inspiron Duo ein Netbook macht.

Artikel veröffentlicht am ,
Inspiron Duo: Dells Tablet versteckt elegant seine Tastatur

Das Inspiron Duo ist Dells kommendes Tablet, das sich in ein Netbook verwandeln lässt. Seine Konstruktion unterscheidet sich erheblich von dem, was bisher an Convertibles auf dem Markt ist - und im Falle von Netbooks teils auch Netvertible genannt wird. Normalerweise ist das Drehscharnier hinten am Note- oder Netbook mittig angebracht. Dell hat sich für eine andere Konstruktion entschieden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Das Display lässt sich im anhebbaren Rahmen drehen. Dazu ist es rechts und links am Rahmen mit Gelenken befestigt. Eine Konstruktion, die potenziell einfacher sein dürfte als die schweren Gelenke typischer Tablet-PCs. Die Konstruktion ist dem Inspiron Duo zudem nicht auf den ersten Blick anzusehen, was den Eindruck eines reinen Tablets verstärkt.

  • Dells Inspiron Duo ist ein Convertible-Tablet, ...
  • ... dem sein Mechanismus auf dem ersten Blick nicht anzusehen ist.
  • Die Tastatur für angenehmes Schreiben...
  • ... und der Touchscreen für die Couch
  • Insprion Duo
  • Inspiron Duo
  • Inspiron Duo
Dells Inspiron Duo ist ein Convertible-Tablet, ...

Dell will das Duo auf die Basis eines Intel Atom Dual Core setzen. Vermutlich wird das ein N550 sein, der Hersteller legte sich bei der Präsentation aber noch nicht genau fest. Zudem soll das Gerät in der Lage sein, HD-Videos abzuspielen. Ob dafür der Broadcom Crystal HD verbaut wird, ist ebenfalls noch unklar.

Das Gerät stand leider nur für wenige Minuten zur Verfügung. Den kurzen Blicken nach zu urteilen handelte es sich um einen kapazitiven 10-Zoll-Touchscreen.

Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home zum Einsatz. Dell ist somit nicht von Microsoft gezwungen, an der Ausstattung zu sparen. Der Arbeitsspeicher dürfte größer als 1 GByte sein. Außerdem setzt Dell eine eigene Oberfläche ein, Windows selbst ist allerdings gut sichtbar.

Das Convertible Inspiron Duo soll noch vor Ablauf des Jahres 2010 auf den Markt kommen. Ein Preis des Gerätes stand noch nicht fest. Mit dem Inspiron Duo bietet Dell dann drei Tablets an. Neben dem Duo gibt es noch das Dell Streak, ein Handytablet mit Android, und das Convertible Latitude XT2 für den professionellen Bereich. [Von Nico Ernst und Andreas Sebayang]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

QDOS 16. Sep 2010

eigentlich ist das schlecht, denn das führt wieder nur zu Fragmentierung auf dem Markt...

redex 16. Sep 2010

Ich wäre vorallem an der Tablet- und Handsetversion (zum testen) interessiert. Die...

cicero 15. Sep 2010

Es gibt einen neuen Sony-Chip der das Flachbandkabel zum Display "ersetzt" und über ganz...

cicero 15. Sep 2010

Ein iPad zeichnet sich dadurch aus, das er sofort das tut was man von ihm will. Das Demo...

t5ißtDreck 15. Sep 2010

T5 ist Dreck!


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /