Abo
  • Services:

LTE-Ausbau

Vodafone Deutschland gibt Netzwartung an Ericsson (Update)

Vodafone Deutschland wird einem Bericht zufolge den Bereich Netzwartung an Ericsson auslagern. Der schwedische Netzwerkausrüster ist auch zusammen mit Huawei für den LTE-Ausbau des Mobilfunkbetreibers zuständig.

Artikel veröffentlicht am ,
Erdarbeiten am Vodafone-Netz in Deutschland
Erdarbeiten am Vodafone-Netz in Deutschland

Vodafone Deutschland wird seine Netzwartung an Ericsson auslagern. Dies hat die Rheinische Post erfahren. Vodafone Deutschland wollte die Meldung gegenüber Golem.de "noch nicht kommentieren". Laut dem Zeitungsbericht wollen die Unternehmen die Neuregelung zum Vodafone Fieldservice in den nächsten Tagen bekanntgeben. Vodafone wolle eine langfristige Partnerschaft von mindestens fünf Jahren mit einem starken Unternehmen, hatte der Konzern im Juni 2010 im Gespräch mit Golem.de angekündigt. Neben den 630 Mitarbeitern sollten auch Teile des Managements zu dem Dienstleister wechseln. Vodafone zählt in Deutschland rund 13.000 Mitarbeiter.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Next Level Integration GmbH, Leipzig, Köln, Rostock

Den Vodafone Fieldservice werde die Firma übernehmen, die auch die 4G-Technik liefert. Neben Ericsson kamen dafür auch Alcatel-Lucent, Huawei und Nokia Siemens Networks infrage, sagte der Sprecher im Juni.

Der Bedarf nach hohen Datenübertragungsraten wachse massiv, was von den Arbeitern im Bereich Wartung und Instandhaltung eine hohe Flexibilität und Schlagkraft verlange, so Vodafone. Es sei billiger, von Netzwerkausrüstern die Kapazitäten für Wartungsdienste einzukaufen, als diese selbst zu beschäftigen. Netzwerkausrüster hätten im Servicebereich einen größeren Pool an Mitarbeitern.

Insgesamt werde die deutsche Landestochter des britischen Konzerns für den LTE-Ausbau einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag ausgeben, hieß es im Sommer 2010. Bei der Frequenzversteigerung der Bundesnetzagentur wurden zuvor 1,4 Milliarden Euro gezahlt.

Vodafone Deutschland hatte bereits die Preise für seine mobilen LTE-Internetzugänge veröffentlicht. Der Mobilfunkbetreiber bietet die Flatrates ab Dezember 2010 an. Für den schnellsten LTE-Zugang des Konzerns, mit einer Datenrate von bis zu 50 MBit/s und 30 Gigabyte Volumen, bezahlen Kunden monatlich 69,99 Euro. Nach dem Erreichen des Volumens wird der Internetzugang auf 384 KBit/s gedrosselt.

Nachtrag vom 15. September 2010, 12:49 Uhr:

Ericsson hat den Bericht bestätigt. Der Field Service sei für Wartung, Instandhaltung und Entstörung des gesamten Vodafone-Mobilfunk- und Festnetz-Zugangsnetzes sowie von Festnetzknoten zuständig. "Rund 600 Mitarbeiter sollen zu Ericsson wechseln. Beginn des Vertrages ist der 1. Oktober 2010", sagte ein Sprecher Golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 2,99€

Wolleer 15. Sep 2010

:) Stimmt

heinz0r2k10 14. Sep 2010

Ich habe keine Ahnung was das mit Erdarbeiten zu tun haben soll - es wird aber auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /