Abo
  • Services:

Opensuse

Konferenz zu grenzenloser Zusammenarbeit

Vom 20. bis zum 23. Oktober 2010 findet eine Opensuse-Konferenz unter dem Motto Grenzenlose Zusammenarbeit statt. Angeboten werden Vorträge und Workshops zu diversen Themen, darunter Virtualisierung, Datenbanken und Multimedia.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensuse: Konferenz zu grenzenloser Zusammenarbeit

Die diesjährige Opensuse-Konferenz findet in Nürnberg zwischen dem 20. bis 23. Oktober 2010 unter dem Motto "Collaboration across Borders" statt. In zahlreichen Vorträgen und Workshops werden aktuelle Themen zu freier und quelloffener Software behandelt. Die Projekte der Linux-Distributionen Debian und Meego werden sich vorstellen. Einen Workshop zur Android-Entwicklung wird es ebenso geben wie die Vorstellung von Smeegol, der Opensuse-Variante von Meego.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Das Go-Office-Team wird einen Tag lang über die Entwicklung der Bürosuite Openoffice.org berichten, während Christoph Wickert die Kolab-Groupware vorstellen will. Bo Thorsen wird den MySQL-Fork MariaDB präsentieren. Zu den Rednern gehören unter anderem der Opensuse-Community-Manager Jos Poortvliet, KDE-Entwickler Lubos Lunak, Vincent Untz vom Gnome-Release-Team oder KDE-Entwickler Sebastian Kügler.

Auch die Freizeit kommt nicht zu kurz: Nachdem Zuhörer im Beitrag "Couch Potatoe" erfahren haben, wie sie einen Multimediaserver mit Opensuse aufsetzen, können sie in dem Vortrag "Wine is not (only) an emulator" Wein aus dem Gut des Opensuse-Team-Mitglieds Marcus Meissner verköstigen.

Mehr Informationen sowie das komplette Programm stehen unter conference.opensuse.org zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  2. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  3. 31,50€ (Vergleichspreis ca. 40€)

Frangge 15. Sep 2010

Möglicherweise ist da etwas im Busch: http://www._ersetze_.com/p/news/business...

Der Kaiser! 15. Sep 2010

Vielen schmeckt Novells Deal mit Microsoft nicht. Oder das Novell Mono durchdrücken...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /