• IT-Karriere:
  • Services:

cFosspeed 6.0

Netzwerktreiber beschleunigt auch UMTS-Verbindungen

Der Netzwerktreiber cFosspeed soll Datenübertragungen dank Traffic-Shaping beschleunigen und bietet in der Version 6.0 einige wesentliche Neuerungen. Dabei optimiert cFosspeed auch Mobilfunkverbindungen über UMTS, WCDMA und CDMA 2000.

Artikel veröffentlicht am ,
cFosspeed 6.0: Netzwerktreiber beschleunigt auch UMTS-Verbindungen

Treiber wie cFosspeed sorgen vor allem dann für höhere Downloadgeschwindigkeiten, wenn parallel auch Uploads laufen. Da bei TCP der Empfang von Paketen bestätigt werden muss, bevor neue gesendet werden, kann ein Upload einen zeitgleich stattfindenden Download ausbremsen - allein deshalb, weil die Bestätigungspakete des Downloads im Datenstau stecken bleiben und der Sender die Daten erneut schickt, da er davon ausgeht, dass die Pakete nicht angekommen sind.

Stellenmarkt
  1. SOG Business-Software GmbH, Hamburg
  2. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr

Genau hier setzt cFosspeed mit seinem Traffic-Shaping an und analysiert den Datenverkehr, um die anfallenden Datenpakete so zu priorisieren, dass Uploads nicht Downloads ausbremsen.

In der Version 6.0 optimiert cFosspeed nun auch Mobilfunkverbindungen mit ihren stark schwankenden Pingzeiten. Der Treiber ermittelt hier die normale Pingzeit und deren Schwankungsbreite und lässt dies in die Geschwindigkeitsregelung mit einfließen, so dass die Transferrate auch bei kurzzeitig erhöhten Pingzeiten hoch bleibt.

Bei Festnetzverbindungen über DSL und Kabel kann cFosspeed schärfere Grenzen der erlaubten Pingzeit setzen und soll damit die Latenz um rund 20 Millisekunden senken, verspricht der Bonner Entwickler cFoss. Dank eines verbesserten Pingers kann cFosspeed jetzt auch an Anschlüssen mit anderen Priorisierungstechniken mit Ack- oder Ping-priorisierenden Routern eingesetzt werden.

Die neue Funktion Net Talk erlaubt es, das Traffic-Shaping mit mehreren PCs im lokalen Netzwerk einzusetzen. Damit teilen sich alle im Netzwerk genutzten cFosspeed-Installationen die jeweiligen Sende- und Empfangsstatistiken, was die Genauigkeit erhöhen soll. In Verbindung mit der Ping-Varianz soll sich mit Net Talk die Ursache für steigende Pingzeiten schnell finden lassen.

Die Prioritätsqueues des Treibers wurden im Hinblick auf das in Vista und Windows 7 verwendete Compound TCP optimiert. Für Windows bringt cFosspeed einen neuen NDIS-6-Treiber mit, der neue Funktionen von Windows 7 ausnutzen kann und auch mit der Mobile Broadband Platform des Betriebssystems zusammenarbeitet.

Der Dialog "Adapter Info" zeigt Parameter der Netzwerkkarten, was vor allem bei WLAN und WWAN nützlich sein soll. Bei WLAN gibt cFosspeed zusätzlich eine Kanalempfehlung. Aus der Anzahl und jeweiligen Empfangsstärke benachbarter Basisstationen errechnet cFosspeed den Kanal mit der geringsten Frequenznutzung.

Der Netzwerktreiber cFosspeed steht in einer 30-Tage-Testversion kostenlos unter cfos.de/download zum Download bereit. Die Vollversion kostet ab 14,90 Euro und läuft unter Windows 7, Vista, XP und Server 2003/2008.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. The Last of Us: Part 2 + Doom Eternal für 73,10€, Thrustmaster eSwap Pro Controller PS4...
  3. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  4. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...

Papa2010 05. Okt 2010

ich will mit meinen D" stick und der software auch die Netzclubcarte nutzen, aber die...

gibts doch 16. Sep 2010

http://www.openbsd.org/faq/pf/de/queueing.html

Fischverschenker 15. Sep 2010

ooch nööö, das ist doch hier kein Kindergarten. Wer hat den hier zuviel der Werbung...

Peter Zahlt 15. Sep 2010

Klar kauf es genau für solche fälle ist es gedacht

der weiss es nicht 14. Sep 2010

Das haben linuxer usw. leider nicht nötig. Weil sie nicht per gsm oder umts oder so ins...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

      •  /