Abo
  • IT-Karriere:

Kopierschutz

HDCP Master Key veröffentlicht? (Update)

Die Veröffentlichung eines angeblichen Master Keys für das Kopierschutzsystem High-bandwidth Digital Content Protection (HDCP) sorgt derzeit für Wirbel im Netz. Ob der Schlüssel überhaupt echt ist und woher er stammt, ist derzeit unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Twitter-Meldung verkündet "Master HDCP key released" und verweist auf einen Eintrag bei pastebin.com. Absender der Twitter-Nachricht ist ein neu eingerichteter Twitter-Account unter dem Namen "Intel Global PR", was offenbar eine Anspielung darauf ist, dass Intel einst HDCP entwickelt hat.

Stellenmarkt
  1. Reply AG, deutschlandweit
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Ob es sich bei der veröffentlichten Zahlenkolonne wirklich um ein HDCP-Master-Key handelt, ist offen, ebenso wer hinter der Veröffentlichung steckt. So wird spekuliert, es handle sich um einen geleakten Originalschlüssel - oder das System sei mit ausreichend vielen Geräteschlüsseln geknackt worden. Auf letztere Möglichkeit hatte bereits 2001 Niels Ferguson hingewiesen.

HDCP wird unter anderem bei HDMI eingesetzt. Darüber können Inhalteanbieter beispielsweise sicherstellen, dass die auf einer Blu-ray gespeicherten Inhalte nur über gesicherte Verbindungen an einen Fernseher übertragen werden. Das soll ein einfaches Mitschneiden der hochauflösenden Filme erschweren.

Nachtrag vom 14. September 2010, 20:45 Uhr

"Intel Global PR" ist der interne Name von Intels PR-Abteilung in Santa Clara, die von dort aus die Öffentlichkeitsmaßnahmen des Unternehmens steuert. Am Rande des IDF fragte Golem.de Chuck Mulloy von Intel Global PR nach dem fraglichen Key. Der Intel-Sprecher sagte: "Wir untersuchen das derzeit, gehen aber nicht davon aus, dass der Post von einem Intel-Mitarbeiter stammt. Sollte sich der Key als echt erweisen, wäre das eine Verletzung von Geschäftsgeheimnissen und dem Urheberrecht." Auf die Frage nach der Benutzung der Marke Intel meinte Mulloy: "Das wäre dann noch ein Missbrauch eines Warenzeichens, aber von diesen drei Vorwürfen wohl noch der am wenigsten relevante". [von Nico Ernst und Jens Ihlenfeld]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...

Mac Addict 18. Sep 2010

Also echt. Eine Zahlenkolonne soll Urheberrechtsschutz genießen? Das ist lächerlich!

qwertz123 17. Sep 2010

Ordnung != Sauberkeit

Einer der sich... 16. Sep 2010

(extrem-illegale-raubmordende) ~Einer der sich auskennt

nicoledos 16. Sep 2010

wenn dieser key dazu wäre, könnte mir virtuelle Displays per Treiber vorstellen. player...

nate 16. Sep 2010

Korrekt. Im Gegenzug verwendet man aber mit x264 auch einen Encoder, der um eine Grö...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /