Beide Smartphones mit WLAn-n, Bluetooth 3.0 und GPS-Empfänger

Der interne Speicher im C6-01 liegt bei nur 340 MByte, auch hier verschwieg Nokia die Größe des Programmausführungsspeichers. Für das Ablegen weiterer Daten wird das Mobiltelefon mit 2-GByte-Micro-SD-Karte ausgeliefert. Der entsprechende Steckplatz verträgt Speicherkarten mit bis zu 32 GByte.

  • Nokia C6-01
  • Nokia C6-01
  • Nokia C6-01
  • Nokia C6-01
  • Nokia C6-01
  • Nokia C6-01
  • Nokia C6-01
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
  • Nokia C7
Nokia C6-01
Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) - Digital Workplace and Collaboration
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Manager UX Design (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
Detailsuche

Ein ganzes Stück kompakter als das C7 fällt das C6-01 aus, das 103,8 x 52,5 x 13,9 mm misst und damit etwas dicker ist. Mit einem Gewicht von 131 Gramm ist das C6-01 hingegen so schwer wie das C7, also auf dem Niveau eines iPhones. Mit aufgeladenem Akku ist im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von 4,5 Stunden möglich, im GSM-Netz verlängert sich die Sprechdauer erheblich auf 11,5 Stunden. Der Akku muss im Bereitschaftsmodus nach 15 bis 17 Tagen wieder aufgeladen werden.

Beiden Mobiltelefonen fehlt eine Hardwaretastatur, so dass alle Eingaben über den Touchscreen vorgenommen werden müssen. Die beiden UMTS-Smartphones unterstützen HSDPA mit bis zu 10,2 MBit/s, EDGE, GPRS sowie alle vier GSM-Netze. Zudem sind WLAN nach 80.11 b/g/n sowie Bluetooth 3.0 vorhanden und die Geräte besitzen einen GPS-Empfänger, der etwa von Ovi Maps genutzt werden kann.

Für die Unterhaltung gibt es neben einem Musikplayer auch ein UKW-Radio. Die 3,5-mm-Klinkenbuchse kann auch zur TV-Ausgabe des Smartphone-Displays genutzt werden. In beiden Modellen kommt ein überarbeiteter Ovi Store zum Einsatz, dessen überarbeitete Bedienoberfläche den neuen Menüpunkt Sammlungen enthält.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nokia will beide Symbian-3-Smartphones im vierten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Das C6-01 wird dann 350 Euro kosten, 430 Euro werden für das C7 fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nokia C6-01 und C7: Symbian-3-Smartphones mit Amoled, WLAN-n und Bluetooth 3.0
  1.  
  2. 1
  3. 2


tenor100 30. Sep 2010

Das C6-01 hätten die echt mal mit Mapit ,der ultimativen Outdoor Navigationslösung...

Icarus 30. Sep 2010

Nja ich hatte ein Android kurzzeitig, aber was mir bei dem mal überhaupt nicht gefallen...

Icarus 30. Sep 2010

Nja ich bin mal gespannt. Vielleicht haben sie endlich dazu gelernt. Mein lates 3510i war...

Birdy 14. Sep 2010

C6 nicht mit C6-01 verwechseln!

dievier 14. Sep 2010

har har har har, wie haben wir gelacht!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Coronapandemie
42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
Artikel
  1. Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten
    Raspberry Pi
    Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten

    Was kann man machen, wenn ein Regenmesser abraucht und man nicht die komplette Wetterstation neu kaufen will? Das Zauberwort heißt SDR.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

  3. Quartalszahlen: Supercomputer-Millionen-Strafe für Intel
    Quartalszahlen
    Supercomputer-Millionen-Strafe für Intel

    Weil ein System nicht fertig wurde, musste Intel die US-Regierung entschädigen. Und die Xeon-CPUs verspäten sich weiter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /