• IT-Karriere:
  • Services:

Flash Player

Gefährliches Sicherheitsleck wird bereits ausgenutzt

Adobe warnt vor einem offenen Sicherheitsloch im Flash Player, das bereits aktiv ausgenutzt wird. Neben Windows, Linux und Mac OS X ist auch die Android-Version betroffen. Zudem steckt das Sicherheitsleck in den PDF-Applikationen Adobe Reader und Acrobat.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash Player: Gefährliches Sicherheitsleck wird bereits ausgenutzt

Erst in der vergangenen Woche hatte Adobe vor einem offenen Sicherheitsloch im Adobe Reader und in Acrobat gewarnt, das bereits für Angriffe ausgenutzt wird. Mittlerweile hat Adobe für den Oktober 2010 einen Patch angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau
  2. Solid-IT GmbH, Leipzig

Wenige Tage später warnt Adobe erneut. Diesmal wird ein Sicherheitsloch im Flash Player aktiv ausgenutzt. Betroffen ist der Flash Player für Windows, Linux, Mac OS X und Android. Angriffe wurden bisher aber nur für die Windows-Plattform entdeckt. Auch der Adobe Reader und Acrobat weisen das als gefährlich klassifizierte Sicherheitsleck auf. Angriffe auf die PDF-Applikationen sind laut Adobe noch nicht bekannt.

Das Sicherheitsloch im Flash Player, im Adobe Reader und in Acrobat will Adobe mit einem Patch in der letzten Septemberwoche beseitigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...
  3. 3 Monate gratis (danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99€/Monat, jederzeit kündbar)
  4. 699€ (Bestpreis)

Missingno 15. Sep 2010

"Sie haben kein Flash installiert" lässt sich wunderbar mit HTML realisieren, wie man...

Der silberne... 15. Sep 2010

Stimmt, heute macht man dümmliches Geblinke und Gezappel lieber mit HTML5 und Javascript.

Gggg 14. Sep 2010

Flash und auch andere Programme haben keinen direkten Hardware Zugriff unter Mac und sind...

Kritischer Kunde 14. Sep 2010

wenn aber jemand diese Lücke ausnutzen will, muss er für jedes BS separaten Code...

Hauptauge 14. Sep 2010

o L_ OL


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /