Linux

Linus Torvalds ist jetzt US-Bürger

1997 zog Linux-Erfinder Linus Torvalds nach Santa Clara in Kalifornien, um dort für Transmeta zu arbeiten. Heute ist zwar Transmeta Geschichte, der gebürtige Finne aber blieb und ist nun Staatsbürger der USA.

Artikel veröffentlicht am ,

Er müsse sich als Wähler registrieren und zunächst seine Sozialversicherung auf den aktuellen Stand bringen, denn er sei jetzt US-Bürger, gab Linus Torvalds eher beiläufig in einer E-Mail bekannt. Er begründete damit, dass er einen Patch von Mathieu Desnoyers für den Kernel-Scheduler nicht sofort ansehen könne. Der soll dazu führen, dass Linux-Systeme auch bei leichter Überlast der CPU schneller reagieren.

Stellenmarkt
  1. Software Support Specialist 2nd Level(m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  2. Systembetreuer (m/w/d) Logistik
    BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
Detailsuche

Der 1969 in Helsinki geborene Torvalds zog 1997 mit seiner Frau Tove und seiner Tochter Patricia Miranda in die USA, um dort für Transmeta zu arbeiten. 1998 wurde seine zweite Tochter Daniela Yolanda in den USA geboren.

Torvalds verließ im Juni 2003 Transmeta und arbeitet seitdem für die Open Source Development Labs (OSDL) beziehungsweise die daraus hervorgegangene Linux Foundation. Er koordiniert bis heute die Arbeit an Linux und lebt mittlerweile in in der Nähe von Portland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


QDOS 16. Sep 2010

Interessant, liest sich allerdings so, als ob die Linux-Implementierung die Dinger wie...

QDOS 15. Sep 2010

OSS == Open Source Software Wenn nicht, wäre es vl besser "Deine" Bezeichnung...

Chrissie 15. Sep 2010

Dann frag mal die Finnen! Die ziehen auch mal gerne in etwas wärmere Regionen.

QDOS 15. Sep 2010

Minix lag doch sowieso Tannenbaums Buch bei - sollte er es denn gelesen haben... Wenns...

Atalanttore 14. Sep 2010

Noch nie was von "Z1" gehört? http://de.wikipedia.org/wiki/BMW_Z1



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /