Abo
  • Services:
Anzeige

Fusion

VMware umwirbt Parallels-Kunden

VMware will Kunden des Konkurrenzprodukts Parallels Desktop für Mac OS X zum Umstieg auf die eigene Virtualisierungslösung VMware Fusion bewegen und lockt mit einem besonders günstigen Preis für Umsteiger von 9,99 US-Dollar.

Wer Parallels Desktop for Mac nutzt, kann für 9,99 US-Dollar auf das Konkurrenzprodukt VMware Fusion umsteigen, dieses Angebot macht VMware bis Ende 2010. Das sei 30 US-Dollar billiger als der reguläre Preis für Fusion und 40 US-Dollar billiger als eine Upgrade auf Parallels Desktop 6, das ab heute zu haben ist.

Anzeige

Details zum Upgradeprogramm von VMware gibt es unter vmware.com/go/unparalleled.

Parallels wirbt damit, dass Parallels for Mac 6 deutlich schneller ist als die Konkurrenz: Im Vergleich zu Parallels for Mac 5.4 sollen Windows-Anwendungen in der Version 6 beispielsweise 41 Prozent schneller starten, in Vergleichen mit dem Konkurrenten VMWare Fusion 3.1 soll das sogar doppelt so schnell erfolgen.

Die aktuelle Version VMware Fusion 3.1 erschien im Mai 2010. Die Software kostet regulär, also nicht als Upgradeversion, rund 80 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Raven 15. Sep 2010

Ich habe bis Version 3 Parallels genutzt, war damit jedoch sehr unzufrieden, da es...

antares 14. Sep 2010

weil 10 € eben 40 € weniger sind als das upgrade von parallels. Und weil VMWare an den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Consors Finanz, München
  4. Beuth Hochschule für Technik Berlin "University of Applied Sciences", Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  2. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  3. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  4. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  5. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  6. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  7. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  8. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  9. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  10. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

  1. Re: Steht auf meiner Weihnachtswunschliste.

    Markus08 | 10:28

  2. Re: Generelles Problem

    DarkWildcard | 10:28

  3. Re: Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein...

    neocron | 10:27

  4. Re: Lootboxen der 90er und 2000er

    daviedave | 10:27

  5. Re: komisch demokratie

    Menplant | 10:26


  1. 10:30

  2. 10:20

  3. 08:55

  4. 07:41

  5. 07:30

  6. 07:12

  7. 17:45

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel