Abo
  • IT-Karriere:

Intel

Mit McAfee gegen Zero-Day-Exploits

IDF

Intel hat für viel Geld den Antivirenspezialisten McAfee übernommen. Konkrete Pläne, wie McAfee integriert werden soll, hat Intel noch nicht veröffentlicht, aber der Chiphersteller will sich künftig kräftig bei der Abwehr von Schadsoftware einmischen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel will die Fähigkeiten des kürzlich aufgekauften Antivirenherstellers McAfee in seine vPro-Plattform einfließen lassen. Künftig soll McAfees Arbeit helfen, Angriffe abzuwehren. Intel zielt dabei besonders auf unerwartete Angriffe.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Sogenannte Zero-Day-Exploits nutzen bis dato unbekannte Sicherheitslücken aus. Die Angegriffenen können sich also weder mit einem Patch noch mit einem Virenscanner schützen. Hier soll McAfee Software für Intel entwickeln, die Intels Rechner, die zu der vPro-Plattform gehören, schützen soll. Das betrifft vor allem Rechner und Notebooks für Geschäftskunden. Rechner für Endanwender gehören normalerweise nicht zu vPro-Produkten.

Intel hat sich diesen Schutz für die Zukunft fast 8 Milliarden US-Dollar kosten lassen. Mitarbeiter von McAfee äußerten sich auf Nachfrage nicht zu den Plänen von Intel. Noch ist die Übernahme nicht abgeschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote

picco 14. Sep 2010

On demand scan ohne (oder deutliche geringere) performance einbußen durch in die cpu...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /