Abo
  • Services:

Dell

Quellcode für Streak freigegeben

Dell hat den Android-Code für das Smartphone Streak veröffentlicht. Zuvor hatten sich Anwender beschwert, dass der Quellcode trotz GPL noch nicht öffentlich verfügbar war.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell: Quellcode für Streak freigegeben

Der jetzt freigegebene Quellcode erstellt Module für Bluetooth und die WPA-Verschlüsselung sowie den angepassten Linux-Kernel in Android. Zudem hat Dell eigenen Webkit- und Jpeg-Code beigelegt.

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Zuvor hatten sich einige Anwender darüber beschwert, dass der Quellcode für das Android-Gerät nicht veröffentlicht wurde. Ein Entwickler hatte versucht, den Linux-Kernel für das Gerät selbst zu kompilieren und war gescheitert, weil einige Komponenten fehlten. Nach der GPL, unter der der Android-Kernel steht, wäre Dell verpflichtet, auch den angepassten Quellcode für das Gerät freizugeben. Das Unternehmen hatte per Twitter reagiert und gemeldet, man werde die Sache prüfen.

Dem Quelltext hat Dell eine Anleitung beigelegt, wie die einzelnen Komponenten kompiliert werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

xgzxgxitxzoxitx 14. Sep 2010

Es gibt aber anscheinend nicht die kompletten sourcen. Und der gebrandete skin ist nicht...

Paedeyxcv 14. Sep 2010

Ts ts ts Dell es heisst Android nicht anroid: (download source tree of anroid donut from...

dasdaoi 13. Sep 2010

Natürlich gibt es das Zeuchs: Ich finde das sogar sehr vorbildlich wie das HTC macht...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /