Abo
  • Services:
Anzeige
Magnetresonanz: Fujitsu will Mobiltelefone drahtlos laden

Magnetresonanz

Fujitsu will Mobiltelefone drahtlos laden

Fujitsu hat ein Ladegerät konstruiert, mit dem mobile Geräte drahtlos geladen werden können. Das Unternehmen nutzt magnetische Resonanz, weil damit elektrische Energie über mehrere Meter übertragen werden kann und ein Sender mehrere Geräte gleichzeitig laden kann.

Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu hat eine neue Technik zur drahtlosen Stromübertragung entwickelt. Dabei setzt Fujitsu nicht auf die übliche magnetische Induktion, sondern auf magnetische Resonanz. Die ersten Produkte mit dieser Technik will das Unternehmen 2012 auf den Markt bringen.

Anzeige

Gleichklang

Bei der magnetischen Resonanz werden die Spulen von Sender und Empfänger auf der gleichen Frequenz zum Schwingen gebracht. Durch magnetische Resonanz wird dann die elektrische Energie übertragen. An dieser Technik arbeitet auch der Chiphersteller Intel.

  • Prototyp des drahtlosen Ladegerätes (Foto: Fujitsu)
  • Mit der Technik kann ein Sender mehrere Empfänger versorgen. (Foto: Fujitsu)
  • Funktionsweise von magnetischer Induktion und Resonanz (Grafik: Fujitsu)
Prototyp des drahtlosen Ladegerätes (Foto: Fujitsu)

Vorteil dieser Technik sei, dass elektrische Energie auch über eine Distanz von mehreren Metern übertragen werden könne, sagt Fujitsu. Empfänger und Sender müssen - anders als bei der magnetischen Induktion - nicht genau aufeinander ausgerichtet sein. Außerdem soll ein Sender mehrere Empfänger speisen können.

Ein Sender - mehrere Empfänger

Diese Eigenschaften eröffnen laut dem Unternehmen eine Reihe von Anwendungen für die Technik. So hat Fujitsu bereits ein Ladegerät konstruiert, das auf diese Weise kabellos Mobiltelefone auflädt. Auch die Akkus beliebiger anderer mobiler Geräte und auch die von Elektroautos ließen sich so laden. Einzelheiten zu dem System will das Unternehmen auf der Konferenz des Institute of Electronics, Information and Communication Engineers bekanntgeben, die morgen im japanischen Osaka eröffnet wird.


eye home zur Startseite
JochenJung 18. Sep 2010

Schau mal hier: http://www.technologyreview.com/read_article.aspx?ch=specialsections&sc...

foo 18. Sep 2010

[ ] Mein Beitrag war zu 100% ernst gemeint.

Ferrum 16. Sep 2010

Schwachsinn³. Die Finanzkrise macht sich auch dort bemerkbar. Die investieren auch nicht...

bettman 14. Sep 2010

..bin mir nicht sicher aber ist dort das Prinzip nicht die Induktion anstatt wie hier die...

SirRobin 13. Sep 2010

Geht die Verlustleistung (oder wie man es in so einen Fall nennt) nicht gigantisch hoch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. aruba informatik GmbH, Fellbach
  2. Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 9,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Falsche Überschrift

    sori | 23:46

  2. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    KingTobi | 23:41

  3. Re: mehr als 400 Euro

    sofries | 23:34

  4. Re: Warum guckt man sich alles negative bei Apple ab?

    sofries | 23:25

  5. Re: Wie wollen die das durchziehen?

    ML82 | 23:23


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel