Abo
  • Services:

Mobilbetriebssystem

Über ein Viertel der Android-Smartphones laufen mit Froyo

Android 2.2 alias Froyo ist bereits auf 28,7 Prozent aller Android-Smartphones installiert. Das geht aus aktuellen Android-Market-Beobachtungen hervor. Android 2.x läuft auf 70,4 Prozent der Android-Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Logo
Android-Logo

Mit 29,5 Prozent läuft noch immer fast ein Drittel der Android-Smartphones mit veralteten Betriebssystemen. 12 Prozent der Geräte sind mit Android 1.5 bestückt und bei 17,5 Prozent der Mobiltelefone ist es Android 1.6. Besonders für einige ältere Android-Smartphones bieten die Hersteller keine neuen Android-Versionen an, so dass diese von den neuen Entwicklungen der Plattform ausgeschlossen sind.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Android 2.1 ist auf 41,7 Prozent der Mobiltelefone installiert und bei 28,7 Prozent liegt die Verteilung von Android 2.2. Damit sind 70,4 Prozent der am Markt befindlichen Android-Smartphones immerhin mit Android 2.x ausgestattet. Seit Juli 2010 hat damit der Anteil von Android 2.x zugelegt, als nicht einmal 55 Prozent der Smartphones mit Android 2.x liefen.

Deutliche Zugewinne gibt es bei der Verteilung von Android 2.2. Noch in den ersten beiden Augustwochen liefen lediglich 4,5 Prozent der Android-Smartphones mit der aktuellen Version, nun sind es weltweit schon 28,7 Prozent. Im Zuge dessen ging vor allem die Verbreitung von Android 2.1 deutlich zurück. Anfang August 2010 lag dieser Anteil noch bei fast 60 Prozent, nun sind es noch 41,7 Prozent.

Für die Android-Marktverteilung hat Google in den letzten beiden Augustwochen 2010 die Zugriffe auf den Android Market ausgewertet. Die Marktverteilung zeigt den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. 179€
  3. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Anno 2205 Ultimate Edition für 9,99€)
  4. 54,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass) - Vergleichspreis...

Rock Harders 14. Sep 2010

Die grossen Market-Orgien macht man ja zwangsweise in den ersten 4 Wochen nach Erwerb des...

Der Erklärbär 14. Sep 2010

Je genau, Atmel ist ja auch gottseidank der einzige Chiphersteller der Welt - daher kann...

Die Stores 13. Sep 2010

Für die Apps-Progger ist das auch übelst. Weil man nur einen Bruchteil der Kunden...

vor der tür 13. Sep 2010

Die zillionen Pads mit 1.5 oder 1.6 von Archos oder die superguten Pads von 1&1 oder war...

Mit_linux_wär_d... 13. Sep 2010

Was ist den bitteschön das Problem beim Rosa Riesen? Die HTC-Soft haben die doch...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /