Abo
  • Services:
Anzeige
Geforce GTS 450: Nvidias Fermi unter 150 Euro

Geforce GTS 450

Nvidias Fermi unter 150 Euro

Auf Basis der neuen GPU GF106 hat Nvidia seine bisher günstigste Desktopgrafikkarte für DirectX-11 entwickelt. Die GTS 450 gibt es in verschiedenen Ausführungen ab 129 Euro, sie tritt damit gegen AMDs Radeon-5700-Serie an.

Der GF 106 ist nach dem GF104 (GTX 460) und dem GF100 (GTX 465, 470, 480) schon die dritte GPU, die Nvidia für Desktops auf Basis der Fermi-Architektur vorstellt. Mit 192 Rechenwerken ist der Chip statt bis zu 480 Einheiten bei der GTX 480 nicht nur deutlich günstiger herzustellen, sondern auch sparsamer und langsamer.

Anzeige

Bei Auflösungen von bis zu 1.680 x 1.050 Pixeln, also dem üblichen 22-Zoll-Format, soll die GTS 450 laut Nvidia auch für DirectX-11-Spiele bei hohen Details ausreichen. Je nach Anwendung schlägt sie dabei eine Radeon 5550 oder auch eine 5770 - Letztere aber nur, wenn viel Tessellation zum Einsatz kommt. Nvidia bezeichnet das als "DirectX-11 done right" und gibt bisher nur die synthetischen Benchmarks Heaven und Stone Giant mit sehr deutlichen Vorsprüngen gegenüber der Konkurrenz an.

  • Geforce GTS 450
  • Geforce GTS 450
  • Geforce GTS 450
  • Geforce GTS 450
Geforce GTS 450

Neben der verschlankten GPU hat Nvidia auch beim Speicher gespart. Der Bus ist nur noch 128 Bit breit, der Takt der 1 GByte fassenden GDDR5-Bausteine von 1.800 MHz verpufft dabei fast. Die GPU selbst läuft mit 783 MHz, die Rechenwerke mit der doppelten Frequenz.

Die GTS 450 gibt ihr Hersteller mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 106 Watt an, dafür reicht zusammen mit dem PCIe-Steckplatz noch eine 6-polige Buchse zur Stromversorgung aus. Neben der reinen 3D-Leistung sollen die Videoeinheiten auch schnell genug für Blu-ray 3D sein. Nur zwei der neuen Karten lassen sich per SLI koppeln, 3-Way-SLI gibt es bei den Fermis erst ab der GTX 465.

Nvidias Preisempfehlung für die GTS 450 im Referenzdesign liegt bei 129 Euro, nach den ersten Listungen halten sich viele Hersteller daran. Da Nvidia die Entwicklung eigener Platinen und Kühler von Beginn an freigegeben hat, gibt es nun schon zum Marktstart etliche Versionen der Grafikkarte, die mit höheren Takten arbeiten. So bieten unter anderem EVGA und Zotac übertaktete Modelle an, die bis zu 150 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Schmusekater 13. Sep 2010

Im Idle vielleicht, aber unter Last gehen bei gleicher Grafikleistung dennoch 30% und...

Schmusekater 13. Sep 2010

Leistung +/- vergleichbar mit der 5750 und der Verbrauch liegt unter Last ungefähr 35...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  2. netzeffekt GmbH, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Technische Universität Hamburg, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  2. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  3. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  4. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  5. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  6. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  7. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  8. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  9. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  10. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Ladeleistung

    Hegakalle | 11:20

  2. Re: Verbessert

    unbuntu | 11:08

  3. Re: Na Toll...

    Der Held vom... | 11:07

  4. Re: low size MF Standard

    HibikiTaisuna | 11:06

  5. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Sorle | 11:04


  1. 10:48

  2. 09:02

  3. 19:05

  4. 17:08

  5. 16:30

  6. 16:17

  7. 15:49

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel