Abo
  • Services:

Ask.com

RSS-Reader Bloglines wird eingestellt

Der Suchmaschinenanbieter Ask.com stellt seinen Online-RSS-Reader Bloglines ein. Ask will sich künftig auf ein Frage-Antwort-Portal konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Ask übernahm Bloglines 2005. Damals, so Ask, sei das Thema RSS auf dem Höhepunkt gewesen, es ging um einen Paradigmenwechsel von Suche hin zu Push. Mittlerweile habe aber eine andere Revolution stattgefunden: das Echtzeitweb, wie es Twitter und Facebook darstellen. Zwar nutzten noch immer viele Leute RSS, doch die Nutzung von RSS-Aggregatoren sei mittlerweile rückläufig, was nicht nur für Bloglines gelte. Über neue Blogeinträge werde sich eben nicht mehr primär per RSS informiert, sondern es kämen Hinweise von Freunden, heißt es in einem Blogeintrag von Ask.com.

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen

Daher soll Bloglines zum 1. Oktober 2010 eingestellt und abgeschaltet werden. Nutzer von Bloglines haben also nur rund drei Wochen Zeit, um ihre Daten aus der Plattform zu exportieren.

Neuer Fokus für Ask soll eine Frage-Antwort-Plattform sein, die Ask Ende Juli 2010 in einer Betaversion gestartet hat. Schon heute würden 30 Prozent der Suchanfragen auf Ask.com in Frageform formuliert, begründete Ask den Schritt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Steak Quellcode 13. Sep 2010

Ergänzung zu ABEs Posting: Google Alerts kann man wohl gut für die Konkurrenz oder...

Kinch 13. Sep 2010

No Feed, no read. Ich denke, die Erklärung von Ask.com ist eher vorgeschoben.

Harald.L 13. Sep 2010

das Teil will sich gerne bei kostenloser Software mitinstallieren, bei CutePDF...

Lokke 13. Sep 2010

..die ihre Installationsroutine so bauen, dass jeder zwangsläufig irgendwann mal so...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /