Abo
  • Services:
Anzeige
Prototyp eines Helms mit Ultraschallgeber
Prototyp eines Helms mit Ultraschallgeber

Telepathie

US-Militär will Gedanken von Soldaten manipulieren

US-Soldaten könnten künftig ferngesteuert werden: Ein US-Wissenschaftler hat ein System entwickelt, mit dem er per Ultraschall das Gehirn von Menschen manipulieren will. Der Ultraschallgeber soll in den Helm der Soldaten integriert werden.

William Tyler, Neuro-Wissenschaftler an der Universität des US-Bundesstaates Arizona in Tempe bei Phoenix, hat eine Technik entwickelt, um die Gedanken von Menschen zu beeinflussen: Per Ultraschall sollen Hirnfunktionen manipuliert werden.

Einfluss per Ultraschall

Mit der Technik, die Tyler Transkraniellen pulsierten Ultraschall nennt, sollen sich seinen Angaben nach alle möglichen Gehirnaktivitäten beeinflussen lassen. "Das Gehirn betreut alle Funktionen des Körpers. Kennt man die Neuroanatomie, kann man jede dieser Funktionen steuern", sagte er dem US-Technologiemagazin Wired.

Anzeige

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das menschliche Gehirn zu beeinflussen, etwa um Krankheiten wie die Parkinsonsche Krankheit zu heilen. Eine ist die Tiefe Hirnstimulation. Dabei werden Elektroden implantiert, mit denen sich Nervenzellen im Gehirn gezielt manipulieren lassen. Allerdings ist dafür eine Operation notwendig. Eine konservative Behandlung ist die transkranielle Magnetstimulation (TMS). Sie ist ungefährlicher, allerdings ist die Auflösung deutlich geringer, eine Stimulation ist nicht so genau möglich wie mit einer implantierten Elektrode.

Hohe Auflösung ohne Operation

Die von ihm entwickelte Methode hingegen ermögliche es, das Gehirn ohne Eingriff mit einer deutlich höheren Auflösung zu beeinflussen, als das per TMS möglich sei, schreibt Tyler im Blog Armed with Science, das vom US-Verteidigungsministerium betrieben wird.

Mit den Ultraschallsignalen sollen die Gedanken von US-Soldaten manipuliert werden. Das soll mittels eines Ultraschallsignalgebers passieren, der in den Helm integriert wird. Möglich wäre beispielsweise, ihre Aufmerksamkeit in heiklen Situationen oder während lang andauernder Einsätze zu stärken, Stress abzubauen. Eine andere Einsatzmöglichkeit wäre in der Schmerztherapie.

Mit der Unterstützung der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa), der Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums, will Tyler den Einfluss von Ultraschall auf das Gehirn weiter erforschen sowie sein System weiterentwickeln, etwa indem er dessen Auflösung verbessert.


eye home zur Startseite
jockl 24. Sep 2010

Absolut widerlich das.

Menschenverachtend 14. Sep 2010

Wobei ich eine solche Technologie als äußerst Menschenverachtend ansehen würde. Wer eine...

rotuA 13. Sep 2010

Jetzt hast Du sicher heute Nacht Besuch von einer Spezialeinheit.

Anonymer Nutzer 12. Sep 2010

sorry. Allein der Gedanke daran ist mehr als krank. Sollte es solche Wissenschaftler...

Der Eine 12. Sep 2010

Wer den Film kennt... :) (also "Strange Days" meine ich)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  2. Mavi Europe AG, Heusenstamm
  3. OSRAM GmbH, Regensburg
  4. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ statt 570,00€
  2. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Ein Gesetz muss her...

    MoonShade | 23:31

  2. Habe seit Jahren das BQ Aquaris mit Ubuntu und...

    Djore | 23:25

  3. Re: unsrer Vorgehen in der Firma

    stiGGG | 23:04

  4. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Bigfoo29 | 23:03

  5. Re: Richtige Motivation

    Smincke | 22:53


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel