Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft Surface

Portal und Flugsimulator mit den Händen steuern

Ein Robotikforscher hat sich für Microsoft Surface kurzerhand einen virtuellen Joystick programmiert. Ein Video zeigt, wie er damit Portal und den MS Flugsimulator steuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Surface: Portal und Flugsimulator mit den Händen steuern

Robotikforscher Eric McCann hat in seiner Freizeit einen virtuellen Joystick für einen Surface-Tisch programmiert, um damit Windows-Spiele zu steuern. Normalerweise arbeitet McCann am Robotics Lab der University of Massachusetts Lowell (UML) mit Kollegen an einer Roboterfernsteuerung, die ähnlich funktioniert.

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Das teils transparente, über die Spielgrafik geblendete Steuerinterface wird mit zwei Händen bedient. Es soll alle Funktionen eines Joysticks abbilden, lässt sich für jede Hand frei platzieren und passt sich dynamisch an ihre Position und Größe an.

McCann hat sich dabei vom DREAM-Controller (Dynamically Resizing Ergonomic and Multi-touch) und der Doktorarbeit seines Kollegen Mark Micire inspirieren lassen. In einem Video demonstriert er seinen Joysticktreiber für Surface mit Valves Knobelshooter Portal und Microsofts Flugsimulator.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)
  3. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  4. 35€ (Bestpreis!)

MicWin 22. Nov 2010

Ist doch völlig logisch dass es noch Verfeinerungen geben wird Mann. Lasst doch mal eurer...

Rollopollo 12. Sep 2010

Hat sich aber stark danach angehört!!! Nein haben sie nicht. Sie haben nur oberflächlich...

TOT 12. Sep 2010

TOT

Ruelps 11. Sep 2010

Er sagte "eleganten Konsolen". Nicht "schnarchlahme interfaces mit dem Speed von iOS4...

Wilbert.Z. 11. Sep 2010

Trotzdem hübsch.


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /