Abo
  • Services:

Gartner

Android und Symbian werden dominieren

Android wird immer beliebter und wird zusammen mit Symbian den Markt für mobile Betriebssysteme in den kommenden Jahren dominieren, sagen die Marktforscher von Gartner. Gemessen am Marktanteil hat Android in diesem Jahr iOS, RIMs Backberry-Plattform und Windows Mobile überholt.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist Symbian unangefochtener Marktführer bei mobilen Betriebssystemen, doch Android holt auf und schickt sich an, Symbian im Jahr 2014 zu überholen, sagen die Marktforscher von Gartner voraus. Der gemeinsame Marktanteil von Android und Symbian soll 2014 rund 59,8 Prozent erreichen, auf Platz drei liegt laut Prognose iOS mit 14,9 Prozent Marktanteil.

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

"Der weltweite Markt für mobile Betriebssysteme wird von vier Anbietern dominiert: Symbian, Android, Research In Motion und iOS", sagt Roberta Cozza, Principal Research Analyst bei Gartner. Er geht davon aus, dass die Einführung von iOS 4, BlackberryOS 6, Symbian^3 und Symbian^4 sowie Windows Phone 7 weiterhin für starkes Wachstum in diesem Marktsegment sorgen wird.

Die Marktforscher schreiben aber, dass sich "die Marktanteile bei den mobilen Betriebssystemen um wenige Schlüsselanbieter herum konsolidieren werden, die über die größte Unterstützung von Mobilfunkserviceanbietern und Entwicklern sowie über eine große Markenbekanntheit bei Verbrauchern und Unternehmenskunden verfügen." HP und Palm mit ihrem WebOS spielen demnach für Gartner keine Rolle. Aber auch Android hatte Gartner einen so schnellen Aufstieg noch vor einem Jahr nicht zugetraut. Für Windows Phone sieht Gartner keine rosige Zukunft, das System werde hinter Meego auf Platz sechs zurückfallen.

Gartner geht davon aus, dass Hersteller wie Samsung neue, preisgünstige Androidgeräte auf den Markt bringen werden, so dass Googles Betriebssystem zunehmend den Massenmarkt erobert. Sony Ericsson, LG und Motorola verfolgten eine ähnliche Strategie. So soll schon Ende 2010 Android eine Spitzenposition in Nordamerika einnehmen.

Während Gartner Android jetzt ein weiteres Wachstum von 3,9 Prozent weltweitem Marktanteil im Jahr 2009 und 17,7 Prozent im Jahr 2010 bis hin zu 29,6 Prozent im Jahr 2014 voraussagt, soll der Marktanteil von Symbian kontinuierlich abnehmen, von 46,9 Prozent im Jahr 2009 über 40,1 Prozent im Jahr 2010 bis hin zu 30,2 Prozent im Jahr 2014. Auch für RIMs Betriebssystem BlackberryOS, noch die Nummer drei nach Marktanteilen, geht es nach Ansicht von Gartner bergab, von 15,4 Prozent im Jahr 2010 auf 11,7 Prozent im Jahr 2014.

Anders die Prognose für Apples iOS: Dessen Marktanteil soll von 14,4 Prozent im Jahr 2009 auf 17,1 Prozent im Jahr 2011 steigen, dann aber auf 14,9 Prozent sinken.

Insgesamt glaubt Gartner, dass Open-Source-Plattformen 2014 mit einem Anteil von 60 Prozent den Markt dominieren werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Trollexorzist 14. Sep 2010

Ah gut, wenn Gartner also so ein Trottel in Sachen Prognose ist, dann dürfte ja folgende...

YolessnoAccount 13. Sep 2010

Wieso führt ihr denn alle die 9x-Reihe als das schlechteste Windows an? Habt ihr alle...

Jemandoderniemand 13. Sep 2010

ICH nutze Windows Mobile 6.5 UND WARUM zum Teufel den bitte nicht? Was ist dein Problem...

ToRe 12. Sep 2010

Also er scheint das so zu definieren das es explizit in der Handybeschreibung mit dabei...

iMäc4Ever 11. Sep 2010

Update mal dein iOS, dann läuft's flüssiger :P


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /