Abo
  • Services:

Google Maps für Android

Fußgängerroutenführung integriert

Google hat Google Maps 4.5 für Android veröffentlicht. Damit erhält Google Maps eine vollständige Fußgängerroutenführung, die allerdings oft Wege durch Parks nicht kennt und somit über Autostraßen lotst.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 4.5 für Android
Google Maps 4.5 für Android

Bislang bot Google Maps für Android für die Fußgängernavigation nur die Möglichkeit, sich die Stationen einer Route in der Karte anzeigen zu lassen. Alternativ war die Routenbeschreibung in Form von Textanweisungen verfügbar. Eine vollständige Routenführung gab es für die Fußgängernavigation noch nicht.

  • Google Maps 4.5 für Android - Routenbeschreibung
  • Google Maps 4.5 für Android - Fußgängerroutenführung
Google Maps 4.5 für Android - Fußgängerroutenführung
Stellenmarkt
  1. IT des Bezirks Oberbayern GmbH, München
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg, Schöneck, St. Ingbert

Eine solche Fußgängerroutenführung wurde in Google Maps 4.5 für Android als Betaversion integriert. Anders als im Autonavigationsmodus gibt die Software einen Vibrationshinweis, wenn der Anwender abbiegen soll. Die Sprachansagen lassen sich bei Bedarf deaktivieren und standardmäßig startet das Fußgängerrouting mit eingeblendeten Satellitenkarten, die sich aber abschalten lassen. Bei aktivem Fußgängerrouting wird das Kartenmaterial zur Laufrichtung ausgerichtet, um dem Nutzer die Orientierung zu vereinfachen.

Noch führt das Fußgängerrouting vor allem über das Straßennetz, nur selten kennt Google Wege durch Parks oder aber Routen, die zwar von Fußgängern, nicht aber von Autos genutzt werden können. Um diese Routeninformationen zu integrieren, ist eine Aktualisierung des Kartenmaterials erforderlich.

Neue Suchleiste mit Komfortfunktionen

Als weitere Neuerung bringt Google Maps 4.5 für Android eine Suchleiste, die standardmäßig im oberen Bereich der Applikation eingeblendet wird. Sie nimmt einerseits Suchanfragen entgegen, erlaubt die Konfiguration der anzuzeigenden Ebenen und ruft häufig gesuchte Orte in der Umgebung auf. Der Anwender erspart sich den Wechsel zur Applikation In der Nähe, die mit Google Maps 4.4 für Android eingeführt wurde. Bei der Suchfunktion lassen sich Ergebnisse nun wahlweise nach der Entfernung oder nach der Bewertung von Nutzern filtern. Als weitere Funktion kann der Fokus der Karte mit einem Displaytippen zum aktuellen Standort wechseln.

Google Maps 4.5 für Android kann über den Android Market heruntergeladen werden. Die Software ist nur für Geräte verfügbar, die mindestens Android 1.6 verwenden.

Google machte keine Angaben dazu, ob diese Neuerungen auch für andere Versionen von Google Maps bereitgestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. (-25%) 22,49€
  4. (-80%) 3,99€

SrgMartin88 14. Sep 2010

Dazu müssten die Busverkehrslinie bzw Firmen zusammen arbeiten. Dazu müsste auch JEDER...

MeisterMeister 10. Sep 2010

Ist halt nen totes OS!

dfsdfd 10. Sep 2010

Oder einfach OpenStreetMap nutzen. And diese Genauigkeit und Liebe zum Detail wird Google...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /