• IT-Karriere:
  • Services:

Milliardenanteil

Alibaba will Partnerschaft mit Yahoo beenden

Alibaba, eines der größten chinesischen Internetunternehmen, hat öffentlich seine Partnerschaft mit Yahoo infrage gestellt. Yahoo ist der größte Aktionär der Alibaba Group Holding.

Artikel veröffentlicht am ,
David Wei
David Wei

Alibaba.com, eine der größten Onlinehandelsplattformen der Welt, will seine Partnerschaft mit dem US-Konzern Yahoo beenden. Yahoo habe durch die Partnerschaft mit Microsoft seine eigene Suchmaschinensparte aufgegeben, hieß es zur Begründung. Yahoo ist seit 2005 mit 40 Prozent an dem chinesischen Konzern beteiligt. Die Anteile haben einen Wert von circa 1 Milliarde US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

"Wozu brauchen wir einen Finanzinvestor, mit dem es keine geschäftlichen oder technologischen Synergien gibt?", fragte Alibaba-Chef David Wei im Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Die wichtigste Änderung ist, dass Yahoo keine eigene Suchmaschinentechnologie mehr hat. Den wichtigsten Grund für unsere Partnerschaft gibt es damit nicht mehr. Yahoo wurde zum bloßen Finanzinvestor."

Yahoo und Microsoft setzen ihre Suchmaschinenpartnerschaft derzeit praktisch um. Yahoo-Nutzer erhalten ihre Suchergebnisse von Bing. Die vor über einem Jahr vereinbarte Kooperation nahm damit klarere Formen an.

Eine Entscheidung über die künftigen Beziehungen Alibabas mit Yahoo liege beim Mutterkonzern, sagte Wei. Yahoo wollte sich zu der Beziehung zu Alibaba auf Nachfrage nicht äußern.

Zur Alibaba Group gehört neben der Auktionsplattform Taobao auch Yahoo China. Das Chinageschäft hatte Alibaba 2005 von Yahoo übernommen. Im Gegenzug hatte Yahoo den Anteil an Alibaba gekauft.

Im August 2010 hatte Alibaba.com ein weiteres Mal ein US-Unternehmen übernommen. Der Kauf des Herstellers von eBay-Tools Auctiva sei Teil der Übernahmestrategie, für die Alibaba 100 Millionen US-Dollar ausgeben will. Zuvor hatte Alibaba im Juni 2010 den Application-Service-Provider Vendio gekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. 8,50€
  3. gratis
  4. 7,50€

N.Tesla 13. Sep 2010

Hat hier eigentlich schon mal jemand Erfahrungen mit Alibaba.com sammlen können. Ist...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /