Abo
  • IT-Karriere:

Broadcom

Open-Source-Treiber für 802.11n

Broadcom hat den Linux-Entwicklern einen WLAN-Treiber übergeben, der den 802.11n-Standard für die Chipsätze BCM4313, BCM43224 und BCM43225 unterstützt. Er soll in den offiziellen Linux-Kernel integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Broadcom: Open-Source-Treiber für 802.11n

Broadcom hat den Quellcode für einen neuen Treiber in den Staging-Zweig des Linux-Kernels eingereicht, der unter dem Namen bcrm80211 integriert werden soll. Dort soll der Treiber von den Kernel-Entwicklern getestet und gegebenenfalls in den Hauptzweig des Kernels übernommen werden.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen

Allerdings fehlen dem Treiber noch einige Funktionen, etwa hardwarebasierte Verschlüsselung, Stromsparfunktionen oder die Unterstützung für die 40-MHz-Kanäle. Die fehlenden Funktionen haben die Broadcom-Entwickler ausführlich in der beigefügten Readme-Datei eingepflegt und dort auch Pläne für weitere Verbesserungen dargelegt.

Der Treiber baut auf dem nativen Kernel-Stack mac80211 für WLAN-Geräte auf. Zudem haben die Entwickler ein Framework integriert, das bei der Entwicklung für Treiber weiterer Broadcom-Chipsätze helfen soll.

Bislang hatte Broadcom nur zögerlich quelloffene Treiber für Linux freigegeben, die allerdings nicht in den Kernel eingepflegt wurden, sondern nur als Extramodule verfügbar sind. Die Community hatte für die in WLAN-Karten weit verbreiteten Chipsätze selbst Treiber für den Linux-Kernel entwickelt, etwa bcm43xx und b43. Für diese Treiber muss unter Umständen Firmware aus den nativen Windows-Treibern extrahiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 14,95€
  3. 2,22€
  4. 12,49€

Der Kaiser! 11. Sep 2010

antq 10. Sep 2010

am besten sind die atheros karten die haben eine sehr gute linux unterstuezung (keine...

jeez 10. Sep 2010

Wieso nicht BCM4311?!


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /