Abo
  • Services:

Golem.de guckt

... und lauscht

Ab der Woche vom 13. bis 19. September wird aus Golem.de guckt eine TV-und-Radio-Woche. Denn neben dem Fernsehprogramm steht künftig auch das Radioprogramm auf der Liste. Wer vom Besten der 80er, 90er und von heute genug hat und sprechende Menschen im Radio ertragen kann, sollte einen Blick riskieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: ... und lauscht

Dokumentationen

Mit der Veröffentlichung eines Untersuchungsberichtes diese Woche wurde die große Ölkatastrophe im Golf von Mexiko kurz wieder in die Nachrichten geschwemmt. Ansonsten ist mediale Ruhe in das Thema eingekehrt, die der WDR am Montag unterbrechen will. In Verdienen, Verheimlichen, Verschmutzen - BP und das Ölleck geht es um die ganze Spannbreite an Aktivitäten, die BP rund um die Katastrophe entfaltet hat, einschließlich der Kontrolle der Berichterstattung.
(WDR, 13.09.2010, 22:00 - 22:45 Uhr)

Stellenmarkt
  1. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster
  2. Munich International School, Starnberg Raum München

Im Prinzip ist es simpel, in den Weltraum zu kommen: Es gilt nur, 100 km Höhe und die Erdanziehungskraft dabei zu überwinden. Technisch war es nur eine Frage der Zeit, bis die Möglichkeiten dafür bereitstanden. Ob der menschliche Körper dabei die entstehenden Strapazen allerdings übersteht, ist eine andere Sache. Bereits vor den ersten Raumfahrtprogrammen gab es wagemutige Experimente, die zeigen sollten, ob Menschen bei hohem Beschleunigen und in hohen Höhen bei Bewusstsein und am Leben bleiben. Die ersten Raumfahrer nimmt sich dessen ausführlich an.
(Arte, 17.09.2010, 21:40 - 22:35 Uhr)

Magazine

Am Dienstag widmet sich Planet Wissen Star Trek und der Physik, dabei wird den technischen Spielereien und astronomischen Erscheinungen der Serie auf den Grund gegangen. Um die Nutzung der Sonnenenergie im weitesten Sinne geht es am Freitag.
(WDR, 14. und 17.09.2010, 15:00 - 16:00 Uhr)

X:enius spielt am Montag Rohstoff-Poker: Obwohl viele wichtige, seltene und damit teure Rohstoffe für Computer und Handy aus Ländern der Dritten Welt kommen, profitieren diese Länder kaum vom Technikboom. Die Sendung fragt nach den Gründen. Die Sendung über Elektroautos am Donnerstag ist eine Wiederholung von letztem Jahr.
(Arte, 13.09.2010, 08:45 - 09:15 Uhr)

C't-TV kümmert sich um einen Fall, bei dem ein Prepaid-Handy-Nutzer seinen Anbieter wechseln und seine Telefonnummer mitnehmen will. Dabei soll er aber sein aufgeladenes Guthaben verlieren. In der Sendung wird versucht die Frage zu beantworten, worauf beim Einkauf im Internet zu achten ist und was bei Problemen zu tun sei. Diskutiert wird auch, ob es eine gute Idee ist, verderbliche Lebensmittel über das Internet zu bestellen. Und schließlich wird eine Akustik-Kamera vorgestellt, die Lärm und dessen Quelle sichtbar machen kann.
(HR, 18.09.2010, 12:30 - 13:00 Uhr)

Filme

Robur - Der Herr der sieben Kontinente basiert zwar auf Romanen von Jules Verne, ist aber mal keine Umsetzung von 20.000 Meilen unter dem Meer. Basis dieses Films sind die Romane Robur der Eroberer und Der Herr der Welt. Robur fliegt auf einem Luftschiff über die Erde und versucht mit etwas unorthodoxer Methodik - mit Gewalt -, Weltfrieden zu schaffen. Zugutegehalten werden muss dem Film, dass es nicht um Kapitän Nemo geht, etwas Steampunk-Feeling aufkommt und Charles Bronson das etwas humorlose Vorbild für Will Smith abgab. Leider waren die Spezialeffekte schon für die damalige Zeit eher zweitklassig.
(Das Vierte, 15.09.2010, 20:15 - 22:10 Uhr)

Von kleinen grünen Männchen wird zwar immer viel erzählt, im Fernsehen sind sie trotzdem komischerweise ziemlich selten zu sehen. Als ob jeder Regisseur ja das Klischee vermeiden will, was dazu führt, dass es dieses Klischee im Fernsehen eigentlich gar nicht gibt. Dafür packt RTL das größte grüne Männchen am Sonntag ins Programm. Schließlich geht es auf den Herbst zu und etwas Restgrün kann nicht schaden. Der unglaubliche Hulk konnte nicht an den Erfolg - und den Tiefgang - des ersten Films anknüpfen. Aber als waschechter Actionfilm mit ordentlichen Effekten ist er zum Sonntagabend eine geeignete Wahl.
(RTL, 19.09.2010, 20:15 - 22:25 Uhr)

Radio

Im DLF in der Reihe Freistil am Sonntagabend treffen wir Menschen, die öfter mal ihr Passwort oder eine der zahlreichen Pins vergessen. Passwort vergessen beschäftigt sich mit Logins und Kombinationen für alle möglichen technischen Geräte und Daten. Und fragt sich, ob manche Geheimniskrämerei nicht einfach dem menschlichen Wunsch nach Bedeutsamkeit entspringt.
(DLF, 19.09.2010, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100913.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 12.09.2010 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Lulela 13. Sep 2010

Die lesen diesen Artikel nicht, da sie ihn nicht brauchen!!! ;)

theDon 13. Sep 2010

oder besser: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1136056/Die-Akte-CCC---Der...

fuchcucucucjc 12. Sep 2010

Nach formel1 gerade jrtzt gegen 16:25 soll "super ey mario, wie computetspiele die welt...

Guckich 11. Sep 2010

Wird samstags wieder mal wiederholt.


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /