Abo
  • IT-Karriere:

Sinar

Digitales Rückteil bewegt Sensor pixelweise

Sinar hat mit dem Evolution86 H ein digitales Rückteil angekündigt, das eine Auflösung von 48,8 Megapixeln erreicht. Es kann im sogenannten 4-Shot-Modus den Sensor pixelweise bewegen. So soll eine höhere Bildqualität erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Sinars neues Rückteil sorgt bei der 4-Shot-Funktion dafür, dass die CCD-Chip-Pixelmatrix dreimal von einer Belichtung zur nächsten um genau eine Pixelrasterweite seitlich beziehungsweise in der Höhe so verschoben wird, dass jeder Bildpunkt von jeder Grundfarbe erfasst wird (Rot, Blau, 2x Grün).

  • Sinar Evolution86 H
Sinar Evolution86 H
Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Allerdings ist diese Aufnahmefunktion nur bei unbewegten Motiven sinnvoll. So sollen Moiré-Effekte reduziert werden. Wer will, kann natürlich auch Fotos ohne sich bewegenden Sensor aufnehmen. Der Sensor misst 48 x 36 mm und erreicht eine Auflösung von 8.082 x 6.042 Pixeln. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 50 bis 800.

Mit Hilfe von Adaptern kann Sinars Evolution86 H an unterschiedliche Kameraplattformen angeschlossen werden. Der Hersteller bietet Adapter für Sinar p3, Sinar Hy6, Mamiya RZ 67, RB 67, 645 AFD Pro, Fuji GX 680, Contax 645, Hasselblad V und H an. Neben einem Lüfter ist auch ein Peltier-Element zur Kühlung eingebaut. Weitere technische Details zum Evolution86 H stehen noch aus.

Das neue Rückteil soll im Oktober 2010 auf den Markt kommen und rund 21.400 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

dada 10. Sep 2010

Geh halt nach Dresden und lass die einen richtigen Sensor für dich Herstellen. Wunder...

bambi 10. Sep 2010

Yep, hab ich bei meiner Ausbildung vor 11(!) Jahren schon gesehen. Allerdings nicht mit...

bitte weitergehen 10. Sep 2010

Gibts dazu auch Vergleichsbilder, damit man sehen kann, ob das wirklich so viel toller...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /