Abo
  • Services:

Windows beschleunigt

Parallels Desktop 6 für Mac bald erhältlich

Die schnellste virtuelle Maschine, so wird der Parallels Desktop 6 für Mac von seinen Entwicklern beworben. Windows und Windows-Anwendungen sollen damit unter Mac OS X deutlich schneller laufen als unter der Vorgängerversion 5.4 - und die Konkurrenz hinter sich lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows beschleunigt: Parallels Desktop 6 für Mac bald erhältlich

Am 14. September 2010 soll Parallels Desktop 6 für Mac mit 80 neuen und erweiterten Funktionen veröffentlicht werden. Die Virtualisierungslösung wurde dazu generalüberholt und ist nun eine vollständige 64-Bit-Engine, die nicht nur 32-Bit-Varianten, sondern auch 64-Bit-Varianten von Windows als Gastsystem akzeptiert.

Mehr Geschwindigkeit

Inhalt:
  1. Windows beschleunigt: Parallels Desktop 6 für Mac bald erhältlich
  2. Einfacher und bequemer

Nicht nur die Arbeit mit Windows-Anwendungen will Parallels unter Mac OS X flüssiger und angenehmer gestalten, auch Windows-Spiele legen zu. Im Vergleich zur Version 5.4 sollen Windows-Anwendungen nun beispielsweise 41 Prozent schneller starten, in Vergleichen mit dem Konkurrenten VMWare Fusion 3.1 soll das sogar doppelt so schnell erfolgen.

  • Parallels Desktop 6 für Mac - Wahl zwischen Coherence- oder Vollbildmodus (Bild: Parallels)
  • Parallels Desktop 6 für Mac - Installationsassistent (Bild: Parallels)
Parallels Desktop 6 für Mac - Wahl zwischen Coherence- oder Vollbildmodus (Bild: Parallels)

DirectX-9-basierte 3D-Spiele sollen beim Wechsel der Parallels-Desktop-Versionen 40 Prozent schneller laufen. Wegen der neu hinzugekommenen 5.1-Kanal-Sound-Unterstützung können Spiele und mit Windows-Anwendungen wiedergegebene Videos klanglich besser zur Geltung kommen.

Mehr Geschwindigkeit beim Datenzugriff verspricht Parallels zudem mit USB-Datenträgern, Netzwerken und freigegebenen Ordnern. Für mehr Datensicherheit sorgen die nun mögliche Verschlüsselung von virtuellen Maschinen (SmartGuard & SafeMode) und die für Mac OS X und Windows integrierte Antivirussoftware von Kaspersky. Die Jugendschutzfunktionen von Mac OS X werden zudem auf die Windows-Anwendungen ausgedehnt.

Einfacher und bequemer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

cware 29. Jun 2011

Ich lachte hart: "Weil wir jetzt statt 5 Apple-Servern ZWEI richtige HP-Server...

JaSoIstDas 16. Sep 2010

Wenn du spielen willst, nutz Bootcamp (kostenlos ^^). Durch Virtualisierung wird NIE die...

AhnungHat 16. Sep 2010

Wenn du VirtualBox auf einem Desktop System einsetzt und keine Probleme hast, bspw. mit...

Nik Tech 15. Sep 2010

Haben vor zwei Wochen zehn Lizenzen, zum Teil Vollversionen von Amazon, zum Teil...

asn 14. Sep 2010

Kann nur bestätigen das man PD auf dem Mac überhaupt nicht benötigt. Und niedrige...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /