Abo
  • Services:

Einfacher und bequemer

Für Windows-Umsteiger und für Nutzer mit mehreren Systemen wurde der Umzug der eigenen Dateien auf den Mac erleichtert. Programme, Daten und Medien (zum Beispiel Eigene Dateien, Eigene Bilder, Eigene Videos, Eigene Downloads) werden damit automatisch in den passenden Ordner auf dem Mac migriert. Auch die Bookmarks und Einstellungen aus Internet Explorer, Firefox oder Chrome werden vom PC in den Standardbrowser auf dem Mac kopiert. Die VM-Installation wurde ebenfalls vereinfacht.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Die Bedienung des Windows-Gastsystems soll dadurch vereinfacht werden können, dass sich die Mac-OS-X-Tastenkombinationen auch für Windows-Anwendungen nutzen lassen. Wie bei älteren Versionen des Parallels-Desktop kann zwischen einer getrennten Darstellung von Mac- und Windows-Oberfläche oder einer eingebetteten Darstellung gewählt werden.

Wer sich an die Funktionen der Windows-7-Taskbar gewöhnt hat, muss auf sie nun auch im Mac-OS-X-Dock nicht mehr verzichten - es gibt beispielsweise Miniaturansichten von in Windows-7-VM laufenden Anwendungen und Sprunglisten etwa zu den täglich genutzten Dateien.

Zwei Varianten

Parallels Desktop 6 für Mac kostet rund 80 Euro, das gilt für die ab 14. September 2010 in Deutsch angebotene Downloadversion ebenso wie für die Einzelhandelsversion. Ein Upgrade von Parallels Desktop 4 für Mac und höher wird ab 11. September 2010 für 50 Euro möglich sein.

Ebenfalls für den 14. September 2010 angekündigt wurde Parallels Desktop 6 Switch to Mac Edition, für rund 100 Euro beinhaltet sie zusätzlich interaktive Videoanleitungen und ein USB-Kabel zum Datentransfer zwischen PC und Mac.

Kunden, die sich nach dem 14. August 2010 ein Parallels Desktop 5 oder ein Switch to Mac bei Parallels oder einem autorisierten Händler gekauft haben, erhalten ab dem 14. September 2010 ein kostenloses Update auf Version 6. Eine kostenlose Demoversion wird zum Verkaufsstart unter www.parallels.com/desktop zum Download angeboten.

 Windows beschleunigt: Parallels Desktop 6 für Mac bald erhältlich
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

cware 29. Jun 2011

Ich lachte hart: "Weil wir jetzt statt 5 Apple-Servern ZWEI richtige HP-Server...

JaSoIstDas 16. Sep 2010

Wenn du spielen willst, nutz Bootcamp (kostenlos ^^). Durch Virtualisierung wird NIE die...

AhnungHat 16. Sep 2010

Wenn du VirtualBox auf einem Desktop System einsetzt und keine Probleme hast, bspw. mit...

Nik Tech 15. Sep 2010

Haben vor zwei Wochen zehn Lizenzen, zum Teil Vollversionen von Amazon, zum Teil...

asn 14. Sep 2010

Kann nur bestätigen das man PD auf dem Mac überhaupt nicht benötigt. Und niedrige...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /