JDK 7

Veröffentlichung verzögert sich mindestens bis Mitte 2011

Der Veröffentlichungstermin der kommenden Version 7 des Java Developer Kit verzögert sich um mindestens ein halbes Jahr bis Mitte 2011. Die Verzögerung erstand durch die Übernahme von Sun durch Oracle und die noch nicht integrierten Projekte Lambda und Jigsaw.

Artikel veröffentlicht am ,
JDK 7: Veröffentlichung verzögert sich mindestens bis Mitte 2011

Java-Entwickler müssen sich noch mindestens ein halbes Jahr gedulden, bis das Java Developer Kit 7 (JDK) veröffentlicht wird. Das gab Mark Reinhold, Verantwortlicher für das Projekt bei Oracle in seinem Blog bekannt. Danach verzögert vor allem die Übernahme von Sun durch Oracle den Erscheinungstermin.

Stellenmarkt
  1. Digital Solutions Manager (m/w/d)
    P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG, München
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
Detailsuche

Die beiden Projekte Lambda und Jigsaw seien noch nicht so weit fertig, dass sie mit JDK 7 veröffentlicht werden könnten, so Reinhold, obwohl gegenwärtig mehr Oracle-Entwickler daran arbeiteten als zuvor. Auch fehlten noch einige Komponenten aus dem Coin-Projekt.

Inzwischen stehen zwei Alternativen zur Veröffentlichung zur Verfügung: Mit Plan A sollen die fehlenden Projekte in die finale Version 7 integriert werden, der Veröffentlichungstermin soll dann Mitte 2012 sein. Alternativ soll mit Plan B Version 7 ohne die fehlenden Komponenten vorzeitig Mitte 2011 erscheinen. Die übernächste Version JDK 8 soll dann Lambda, Jigsaw und die Coin-Komponenten enthalten und Ende 2012 freigegeben werden.

Noch ist offiziell keine Entscheidung gefallen, allerdings tendieren die Verantwortlichen bei Oracle laut Reinhold zu Plan B.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin Wildam 11. Sep 2010

Ich finde, die Sache mit dieser Klage ist noch ziemlich unklar. Daß JavaFX bei 1.3 noch...

Martin Wildam 11. Sep 2010

Es ist ja irgendwie klar, daß durch diese Mega-Übernahme, wo es auch viele personelle...

feingeist 10. Sep 2010

Der vernünftigste Beitrag hier bis jetzt. Stimmt 100%. Allein, wenn man den Finanz-Sektor...

ulek 10. Sep 2010

Wo ist das Problem?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Snapdragon 8+ Gen1: 4 nm TSMC spart 30 Prozent bei Qualcomm-SoC
    Snapdragon 8+ Gen1
    4 nm TSMC spart 30 Prozent bei Qualcomm-SoC

    Durch den Wechsel des Fertigungsverfahrens ist der Snapdragon 8+ Gen1 deutlich effizienter als der Snapdragon 8 Gen1, selbst bei mehr Takt.

  2. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /