Abo
  • IT-Karriere:

ASMedia und VIA

Alternative Controller für USB 3.0 verspäten sich

Unbestätigten Berichten zufolge werden die ersten taiwanischen Controller für Hostadapter nach USB 3.0 nicht mehr im Jahr 2010 erscheinen. Kompatibilitätsprobleme sollen schuld daran sein, dass die Asus-Tochter ASMedia und VIA auf sich warten lassen. Etron und dem US-Unternehmen Fresco Logic soll es nicht besser gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
ASMedia und VIA: Alternative Controller für USB 3.0 verspäten sich

Einem Bericht von Digitimes zufolge scheitern alle vier Chiphersteller an den Kompatibilitätstests des USB-Implementors Forum (USB-IF). Dieses Gremium wacht über die USB-Standards und führt rigorose Tests durch. Bereits zur Cebit 2010 hatte das USB-IF über 50 Produkte mit USB-3.0-Ports zertifiziert.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt

Bei den Controllern für Hostadapter gibt es derzeit aber nur einen nennenswerten Anbieter: NEC/Renesas. Deren Baustein µPD720200 ist in allen Rechnern zu finden, die USB 3.0 schon unterstützen. Er stellt aber nur zwei der schnellen Schnittstellen zur Verfügung. Zudem soll er laut Digitimes zwischen 3 und 3,5 US-Dollar kosten - aber nur bei Abnahme von mindestens 500.000 Stück. Bis vor kurzem sollen es noch 8 US-Dollar gewesen sein, bevor ASMedia angab, seine Controller für weniger als 2 Dollar verkaufen zu wollen.

ASMedia hatte seinen Controller bereits Mitte 2010 angekündigt, kurz darauf folgten in Taiwan VIA, Etron und auch das US-Unternehmen Fresco Logic. Letzteres ist vor allem auf Bausteine für Messgeräte, auch für USB 3.0, spezialisiert und will nun auch im Endgerätemarkt mitmischen. Alle vier Anbieter haben Digitimes zufolge schon Muster an Mainboardhersteller geliefert, diese Chips sollen aber noch mit etlichen Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen haben.

Ein Problem bei der Entwicklung von kompletten Lösungen für USB 3.0 ist die Tatsache, dass die Schnittstelle nicht mit generischen Treibern von Windows 7 unterstützt wird. Da es keinen gemeinsamen Softwarestack gibt, wie etwa für USB 2.0 oder Bluetooth, müssen die Chiphersteller die gesamte Software selbst schreiben. Sie muss dann durch Microsofts Testverfahren, und die Hardware muss zusammen mit den Treibern vor dem USB-IF bestehen.

Die fehlende Unterstützung durch Windows 7 gab auch Intels Chipsatz-Chef Steve Peterson auf der Cebit 2010 im Gespräch mit Golem.de als Grund dafür an, dass Intel USB 3.0 bisher nicht in seine Produkte integriert hat. Auf dem in der nächsten Woche stattfindenden IDF könnte sich hier aber eine Kehrtwende abzeichnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...

hzffhh 10. Sep 2010

Um für die kabel abgezockt zu werden oder immer das falsche kabel dabei zu haben. Denn...

nate 10. Sep 2010

Mir scheint, du hast ein Tellerrandproblem.

ui 09. Sep 2010

oder begeht Microsoft mal wieder einen Fehler?


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /