Abo
  • Services:

Acer-Gründer

Apple-Produkte sind wie mutierende Viren

Stan Shih, der das taiwanische Computerunternehmen Acer gegründet hat, hat Apples Produkte mit Viren verglichen. Shih lobte aber zugleich Apples Kreativität und Innovationskraft.

Artikel veröffentlicht am ,
Acer-Gründer Stan Shih
Acer-Gründer Stan Shih

Der Gründer des Computerherstellers Acer hat Apple-Produkte mit mutierenden Viren verglichen. Kurzfristig sei es schwierig, dafür ein Gegenmittel zu finden. Längerfristig könnte es der Computerbranche aber gelingen, Apple zu isolieren und immun zu werden, sagte Stan Shih laut einem Bericht der taiwanischen Digitimes und mehrerer US-Medien. Der US-Konzern sei nur wegen seiner Produkte iPad und iPhone so populär, so Shih.

Stellenmarkt
  1. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. iWelt AG, Eibelstadt

Apple habe sich jedoch Respekt verdient, weil der Hersteller eine komplett andere Strategie habe als andere PC-Marken. Apple-Chef Steve Jobs habe immer nach revolutionären Lösungen gesucht, während die anderen PC-Marken sich natürlich herausgebildet und ihre Produkte solider entwickelt hätten. Historisch gesehen sei ein evolutionär gewachsener Markt aber viel stärker, sagte Shih.

Apple habe auf Windows immer herabgesehen und behauptet, dem Microsoft-Betriebssystem fehle es an Kreativität. Aber Microsofts offene Plattform sei von den meisten PC-Herstellern angenommen worden, so Shih. Apples Markt habe sich dagegen als beschränkt erwiesen und der Anteil am Weltmarkt sei viel niedriger als der der Windows-Plattform. Das offene VHS-Format habe sich auch in der Welt der Videobänder gegen das geschlossene Betamax durchgesetzt.

Shih lobte aber Apples Kreativität und Innovationskraft, die sich in hoch integrierter Software und Hardware und dem gut etablierten Onlineshop für Anwendungen, dem App Store, zeige. Apples Anwendungen seien getragen von einer Kultur der Innovation, während sich Taiwans IT-Branche zu stark auf die Hardware konzentriere und es darum nicht schaffe, die Herzen der Käufer zu gewinnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Erdling 12. Sep 2010

Du meinst man kann auf macbooks und IMacs nur von Apple genehmigte Software...

Herr Lehrer 11. Sep 2010

Auf denen dann Bohnen fahren ;_;

HansiHansenHans 11. Sep 2010

Was heißt den gute Qualität zu guten Preisen? Also Top Qualität zu günstigen Preisen...

KingsX 11. Sep 2010

Weil Apple meine Meinungsfreiheit eingrenzt und mich nicht das benutzen lässt, was ich...

hux 11. Sep 2010

Karlsruhe Institut of Technology (KIT) ehemals Universität Karlsruhe (TH). Es ist...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /