Abo
  • Services:
Anzeige
Amie Street: Amazon kauft soziale Musikdownloadplattform

Amie Street

Amazon kauft soziale Musikdownloadplattform

Amazon hat Amie Street gekauft. Die Musik- und Socialplattform war Ende 2006 mit einem kostenlosen Angebot an den Start gegangen. Sie stellt ihre Dienste mit der Übernahme von Amazon in Kürze ein.

Amazon hat Amie Street übernommen. Das hat Amie Street, Musikanbieter und Social-Network-Betreiber, seinen Nutzern mitgeteilt. Vom 22. September 2010 an würden Amiestreet.com-Besucher zu Amazon weitergeleitet, das Angebot werde eingestellt. Bis dahin haben die Kunden Zeit, ihr Guthaben aufzubrauchen oder bereits gekaufte Musiktitel herunterzuladen. Künstler erhalten ihre Guthaben ausbezahlt.

Anzeige

Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Bereits im Dezember 2007 hatte Amazon in Amie Street investiert. Investoren der Anfangsphase waren der frühere MP3.com-President Robin Richards und der Google-Manager David Hirsch. Das Team von Amie Street will sich künftig auf die Entwicklung von Songza konzentrieren, einen Media-Streaming-Service, den Amie Street 2009 übernommen hatte.

Amie Street war mit Independent-Titeln an den Start gegangen, hat aber inzwischen Verträge mit den Majorlabels. Das Startup war 2006 von Studenten gegründet worden und bot DRM-freie Musik an. Alle Musiktitel wurden zuerst kostenlos bereitgestellt, mit der Zahl der Downloads stieg der Preis auf maximal 99 Cent. Das Geschäftsmodell von Amie Street sah vor, dass die Künstler einen Anteil von fast 70 Prozent der Verkaufserlöse erhalten.

DRM-freie MP3s bei Amazon

Seit 26. September 2007 gibt es DRM-freie MP3s bei Amazon. Zu der Zeit startete der öffentliche Betatest von Amazon MP3. Die Auswahl umfasste zum Start rund 2 Millionen Titel von mehr als 180.000 Künstlern und mehr als 20.000 Musiklabels, darunter die Majors EMI und Universal Music zu Preisen ab 89 US-Cent. Die Musik lässt sich unbeschränkt auf CD brennen. Der Deutschlandstart für das Angebot erfolgte erst im Frühjahr 2009.


eye home zur Startseite
missmatch 09. Sep 2010

Oder ob das Geschäftsmodell beibehalten wird, was überhaupt der Sinn dahinter ist...

elefant 09. Sep 2010

kT



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  3. über Hays AG, Berlin
  4. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 09:03

  2. Kaum Kostendeckend

    cheops05 | 09:01

  3. Re: Wartbarkeit

    IchBIN | 08:30

  4. Re: Woher der Kultstatus?

    derKlaus | 07:49

  5. Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    WallyPet | 07:41


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel