Abo
  • Services:
Anzeige
Amie Street: Amazon kauft soziale Musikdownloadplattform

Amie Street

Amazon kauft soziale Musikdownloadplattform

Amazon hat Amie Street gekauft. Die Musik- und Socialplattform war Ende 2006 mit einem kostenlosen Angebot an den Start gegangen. Sie stellt ihre Dienste mit der Übernahme von Amazon in Kürze ein.

Amazon hat Amie Street übernommen. Das hat Amie Street, Musikanbieter und Social-Network-Betreiber, seinen Nutzern mitgeteilt. Vom 22. September 2010 an würden Amiestreet.com-Besucher zu Amazon weitergeleitet, das Angebot werde eingestellt. Bis dahin haben die Kunden Zeit, ihr Guthaben aufzubrauchen oder bereits gekaufte Musiktitel herunterzuladen. Künstler erhalten ihre Guthaben ausbezahlt.

Anzeige

Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Bereits im Dezember 2007 hatte Amazon in Amie Street investiert. Investoren der Anfangsphase waren der frühere MP3.com-President Robin Richards und der Google-Manager David Hirsch. Das Team von Amie Street will sich künftig auf die Entwicklung von Songza konzentrieren, einen Media-Streaming-Service, den Amie Street 2009 übernommen hatte.

Amie Street war mit Independent-Titeln an den Start gegangen, hat aber inzwischen Verträge mit den Majorlabels. Das Startup war 2006 von Studenten gegründet worden und bot DRM-freie Musik an. Alle Musiktitel wurden zuerst kostenlos bereitgestellt, mit der Zahl der Downloads stieg der Preis auf maximal 99 Cent. Das Geschäftsmodell von Amie Street sah vor, dass die Künstler einen Anteil von fast 70 Prozent der Verkaufserlöse erhalten.

DRM-freie MP3s bei Amazon

Seit 26. September 2007 gibt es DRM-freie MP3s bei Amazon. Zu der Zeit startete der öffentliche Betatest von Amazon MP3. Die Auswahl umfasste zum Start rund 2 Millionen Titel von mehr als 180.000 Künstlern und mehr als 20.000 Musiklabels, darunter die Majors EMI und Universal Music zu Preisen ab 89 US-Cent. Die Musik lässt sich unbeschränkt auf CD brennen. Der Deutschlandstart für das Angebot erfolgte erst im Frühjahr 2009.


eye home zur Startseite
missmatch 09. Sep 2010

Oder ob das Geschäftsmodell beibehalten wird, was überhaupt der Sinn dahinter ist...

elefant 09. Sep 2010

kT



Anzeige

Stellenmarkt
  1. C.HAFNER GmbH + Co. KG Gold- und Silberscheideanstalt, Wimsheim
  2. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  3. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  4. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  2. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  3. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  4. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  5. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  6. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  7. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  8. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  9. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  10. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Systemupdates unter Windows

    ArcherV | 15:55

  2. Re: Überleben durch Anzahlungen

    chewbacca0815 | 15:55

  3. Re: Idee, so geht's!

    ulink | 15:54

  4. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 15:54

  5. Re: Ja ja das KVR...

    ArcherV | 15:54


  1. 15:50

  2. 15:32

  3. 14:52

  4. 14:43

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:00

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel