Abo
  • Services:
Anzeige
Norton Antivirus 2011: Neue Version des Virenscanners bringt mehr Sicherheit (Up.)

Norton Antivirus 2011

Neue Version des Virenscanners bringt mehr Sicherheit (Up.)

Symantec hat die 2011er Versionen von Norton Antivirus und Norton Internet Security veröffentlicht. Damit sollen sich Windows-Computer besser gegen Angriffe aus dem Internet schützen lassen. Allgemein wird eine höhere Geschwindigkeit der Norton-Produkte versprochen.

Mit Hilfe der Symantec-Technik Sonar 3 verwenden die Norton-Produkte ein Reputationsmodell, um jegliche Schadsoftware frühzeitig erkennen und davor schützen zu können. Mit Hilfe von Sonar 3 soll der Kunde vor dem Ausnutzen neuer Sicherheitslecks bewahrt werden, indem das Verhalten aller Software analysiert und entsprechend reagiert wird.

Anzeige

Der aktuelle Virenscanner erhält zudem eine optimierte Version von System Insight. Alle laufenden Applikationen werden auf ihren Ressourcenverbrauch hin überwacht, der Anwender kann so Applikationen identifizieren, die ein System verlangsamen. Die Funktion Download Insight 2.0 beobachtet alle Downloads und prüft, ob diese Schadcode enthalten und gibt erst dann eine Freigabe, wenn die Dateien sauber sind.

Neben einer überarbeiteten Bedienoberfläche bringt die neue Version eine höhere Geschwindigkeit. So soll das Surfen im Internet weniger ausgebremst werden, Dateien sollen sich deutlich zügiger kopieren lassen, als das noch mit der Vorversion möglich war. Als weitere Neuerung liefert die Software eine Weltkarte, die alle zehn Minuten aktualisiert wird und zeigt, wo neue Angriffe entdeckt wurden.

Parallel zum Norton Antivirus wurde Internet Security neu aufgelegt, das auf den Funktionen des Virenscanners aufsetzt. Ergänzend dazu gibt es einen Spamfilter sowie einen Phishing-Schutz. Die Software schützt vor Webseiten, über die Schadcode verteilt wird.

Zunächst gibt es die neuen Symantec-Produkte nur in den USA. Wann die Applikationen in Deutschland auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. In den USA bietet Symantec Norton Antivirus 2011 für Windows zum Preis von 40 US-Dollar mit einer Lizenz an, Norton Internet Security 2011 für Windows kostet mit drei Lizenzen 70 US-Dollar.

Nachtrag vom 9. September 2010, 15:30 Uhr

In Deutschland sind die neuen Norton-Produkte nun ebenfalls verfügbar. Norton Antivirus 2011 kostet in der Vollversion mit einer Lizenz 30 Euro und 40 Euro für drei Lizenzen, das Upgrade für drei Lizenzen gibt es für 30 Euro. Für Norton Internet Security 2011 verlangt Symantec für eine Lizenz 40 Euro und für drei Lizenzen 60 Euro in der Vollversion. 35 Euro kostet das Upgrade, das aber dann nur eine Lizenz abdeckt.


eye home zur Startseite
fsdfgsfgdfasdf 11. Sep 2010

gut, das ist schon so, wenn schadsoftware auf dem rechner ist, kann ja diese den...

sdasdfasdf 10. Sep 2010

LOL - hier <>---< Leider schon von nem andren T abgenagt, aber das kennst du ja als...

alter schnee 09. Sep 2010

die statistik hat fuer mich trozdem eine aussage, wenn vielleicht nicht unbedong am...

Forkomatic 09. Sep 2010

"um jegliche Schadsoftware frühzeitig erkennen und davor schützen zu können. " Paßt schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    DAUVersteher | 20:21

  2. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    Hegakalle | 20:21

  3. Re: Das klang mal ganz anders

    David64Bit | 20:19

  4. Re: Stromkosten

    David64Bit | 20:17

  5. Re: Besitze das OnePlus 5

    Phantom | 20:11


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel