CouchDB

CouchOne Mobile für den mobilen Markt

Mit seiner NoSQL-Datenbank CouchDB will das Unternehmen CouchOne auch auf mobile Geräte und in die Wolke. CouchOne Mobile ist bereits auf die Android-Plattform portiert und soll später auch unter iOS funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
CouchDB: CouchOne Mobile für den mobilen Markt

Inzwischen hat der Hersteller der NoSQL-Datenbank CouchDB seine Firma umgetauft: Künftig trägt sie den Namen CouchOne, der Name CouchIO wird nicht mehr verwendet. Entsprechend haben die Entwickler auch die für mobile Geräte entwickelte Variante CouchOne Mobile benannt, die jetzt auf Android portiert wurde.

Stellenmarkt
  1. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  2. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
Detailsuche

Da CouchDB auch für das Verwalten von Dokumenten gedacht ist, käme das kostenpflichtige CouchOne Mobile vor allem für den Einsatz in Adressbüchern, E-Mail-Programmen oder Terminkalendern infrage. CouchDB besitzt darüber hinaus integrierte Synchronisationswerkzeuge, die bei mobilen Geräten besonders wichtig sind. Mit den neuen APIs für die Indizierung und Geodaten könnte CouchOne Mobile auch mit weiteren mobilspezifischen Applikationen verwendet werden. Zudem soll der Speicherverbrauch der Applikation im RAM von 15 auf weniger als 8 MByte reduziert worden sein. Neben Android soll CouchDB Mobile später auch auf iOS, PalmOS und mobilen Geräten von Blackberry laufen.

Zusätzlich will CouchOne seine Datenbank kostenpflichtig in Amazons Cloud anbieten. CouchOne Hosting soll im Oktober 2010 starten. Preise gab CouchOne noch nicht bekannt. Gegenwärtig läuft eine Betaphase, die für Teilnehmer kostenlos ist.

Das CouchDB-Projekt selbst läuft unter dem Dach der Apache Software Foundation. Die Software ist zur Speicherung großer Mengen halbstrukturierter, dokumentenorientierter Daten gedacht, die per Javascript nach dem Muster von Mapreduce indexiert und ausgewertet werden können. Geschrieben ist CouchDB in der Programmiersprache Erlang, abgefragt wird die Datenbank über ein RESTful-JSON-API, das direkt mit HTTP-Anfragen angesteuert werden kann. CouchDB kommt bislang in Canonicals neuem Onlinemusikgeschäft zum Einsatz. Zudem setzt Apple die Datenbank für die Verwaltung seiner Updates ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /