Abo
  • Services:

Amazon EC2

Mikroinstanzen zum kleinen Preis

Amazon erweitert seinen Cloud-Computing-Dienst EC2 um sogenannte Mikroinstanzen. Ausgestattet mit weniger Speicher und begrenzter Rechenleistung sind sie zu sehr kleinen Preisen zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Sie laufen mit Linux und Windows, sowohl in der 32- als auch 64-Bit-Version, verfügen über maximal 613 MByte Speicher und eine Rechenleistung von einer, in Ausnahmefällen von zwei ECU (EC2 Compute Unit). Eine ECU entspricht der Leistung eines Opteron- bis Xeon-Prozessors des Jahres 2007 mit 1,0 bis 1,2 GHz.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. TUI Group, Hannover

Gedacht sind die Mikroinstanzen für Anwendungen, die wenig Ressourcen benötigen, aber kurzzeitig doch nach mehr Rechenleistung verlangen. Das können beispielsweise Webseiten sein, die nur punktuell abgerufen werden.

Interessant werden die Mikroinstanzen durch ihren Preis: Während die bislang kleinste EC2-Instanz Small mit Linux für 8,5 US-Cent pro Stunde genutzt werden kann, fallen für die Mikroinstanz nur 2 US-Cent pro Stunde an, unter Windows sind es 3 US-Cent statt 12. Somit ist eine Mikroinstanz, die dauerhaft läuft, bereits für knapp 15 US-Dollar im Monat mit Linux und rund 22 US-Dollar mit Windows zu haben.

Die Mikroinstanzen stehen ab sofort in allen EC2-Regionen zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

hannebambel 09. Sep 2010

Im Gegensatz zu Google App Engine, wo nur die deiner Applikation zugeordneten...

T-G- 09. Sep 2010

Hat amazon im Forum so behauptet. Siehe zb hier: http://developer.amazonwebservices.com...

gfdhhcc 09. Sep 2010

Wenn man schon webserver als beispiel nennt, sollte man auch die traffickosten nennen...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /