Abo
  • Services:

LaCie

Minifestplatte mit USB 3.0

LaCie hat seine externe Festplatte Rikiki mit einem USB-3.0-Interface ausgestattet. Außerdem stellte das Unternehmen mit der Minimus ein USB-3.0-Modell für den Desktop vor. Während das kleine Modell kein zusätzliches Netzteil benötigt, ist beim Minimus eine externe Stromversorgung unumgänglich.

Artikel veröffentlicht am ,
LaCie: Minifestplatte mit USB 3.0

Beide externen Festplatten stecken in einem Aluminiumgehäuse und sollen so gegen kleine Stöße gesichert sein. Die LaCie Rikiki USB 3.0 misst 75 x 118,5 x 13,4 mm und wiegt rund 180 Gramm. Sie wird über USB mit Strom versorgt. Sie ist damit etwas größer als die LaCie Rikiki Go, die es aber nur mit USB 2.0 gibt. Beim USB-3.0-Modell ist das USB-Kabel zudem nicht im Gehäuse integriert.

  • LaCie Minimus USB 3.0
  • LaCie Rikiki USB 3.0
  • LaCie Rikiki USB 3.0
  • LaCie Rikiki USB 3.0
LaCie Minimus USB 3.0
Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main

Die LaCie Minimus USB 3.0 mit externem Netzteil misst 110,7 x 29,4 x 172,8 mm und bringt rund 850 Gramm auf die Waage.

Die LaCie Rikiki USB 3.0 ist mit Speicherkapazitäten von 500 GByte (110 Euro) und 1 TByte erhältlich. Der Preis für das 1-TByte-Modell wurde noch nicht mitgeteilt. Die LaCie Minimus USB 3.0 soll mit 1 TByte rund 125 Euro kosten und mit der doppelten Kapazität von 2 TByte rund 200 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

clayman 01. Dez 2010

Um ´mal auf die klein Rikiki 3.0-Platte zurückzukommen: Welches externe Netzteil könnte...

deck 09. Sep 2010

Ich kann nur sagen Finger weg von lacie.. Habe viele externe Festplatten und davon ist...

circus maximus 09. Sep 2010

also ehrlich. das ist ganz normales 3.5 zoll und dafür nichmal besonders schmal, klein...

Der Erklärbär 09. Sep 2010

Lösung : auswandern. Tschüss.

daybreaker 09. Sep 2010

nein, sie hat einfach nur einen an der waffel.


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /