Abo
  • Services:

LaCie

Minifestplatte mit USB 3.0

LaCie hat seine externe Festplatte Rikiki mit einem USB-3.0-Interface ausgestattet. Außerdem stellte das Unternehmen mit der Minimus ein USB-3.0-Modell für den Desktop vor. Während das kleine Modell kein zusätzliches Netzteil benötigt, ist beim Minimus eine externe Stromversorgung unumgänglich.

Artikel veröffentlicht am ,
LaCie: Minifestplatte mit USB 3.0

Beide externen Festplatten stecken in einem Aluminiumgehäuse und sollen so gegen kleine Stöße gesichert sein. Die LaCie Rikiki USB 3.0 misst 75 x 118,5 x 13,4 mm und wiegt rund 180 Gramm. Sie wird über USB mit Strom versorgt. Sie ist damit etwas größer als die LaCie Rikiki Go, die es aber nur mit USB 2.0 gibt. Beim USB-3.0-Modell ist das USB-Kabel zudem nicht im Gehäuse integriert.

  • LaCie Minimus USB 3.0
  • LaCie Rikiki USB 3.0
  • LaCie Rikiki USB 3.0
  • LaCie Rikiki USB 3.0
LaCie Minimus USB 3.0
Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Universität Passau, Passau

Die LaCie Minimus USB 3.0 mit externem Netzteil misst 110,7 x 29,4 x 172,8 mm und bringt rund 850 Gramm auf die Waage.

Die LaCie Rikiki USB 3.0 ist mit Speicherkapazitäten von 500 GByte (110 Euro) und 1 TByte erhältlich. Der Preis für das 1-TByte-Modell wurde noch nicht mitgeteilt. Die LaCie Minimus USB 3.0 soll mit 1 TByte rund 125 Euro kosten und mit der doppelten Kapazität von 2 TByte rund 200 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. bei Alternate kaufen
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

clayman 01. Dez 2010

Um ´mal auf die klein Rikiki 3.0-Platte zurückzukommen: Welches externe Netzteil könnte...

deck 09. Sep 2010

Ich kann nur sagen Finger weg von lacie.. Habe viele externe Festplatten und davon ist...

circus maximus 09. Sep 2010

also ehrlich. das ist ganz normales 3.5 zoll und dafür nichmal besonders schmal, klein...

Der Erklärbär 09. Sep 2010

Lösung : auswandern. Tschüss.

daybreaker 09. Sep 2010

nein, sie hat einfach nur einen an der waffel.


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /