Abo
  • Services:

Kein Downgrade mehr

Ende Oktober ist bei Dell Schluss mit Windows XP

Mit am längsten hat Dell dem neun Jahre alten Windows XP die Treue gehalten und es vor allem für Business-PCs als Downgrade-Option angeboten. Nun naht das Ende: Rechner mit XP können nur noch im September 2010 bestellt werden, ab dem 22. Oktober ist dann endgültig Schluss - fast.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Downgrade mehr: Ende Oktober ist bei Dell Schluss mit Windows XP

Dell hält sich damit laut einem Blogeintrag des Unternehmens an die Lizenzrichtlinien von Microsoft. Der Softwarekonzern hatte die Frist für die Auslieferung mehrfach verlängert. PC-Hersteller sollen Windows XP nun ab dem 22. Oktober 2010 endgültig nicht mehr anbieten. Bei Dell gab es bisher für einige Rechner, auf denen Windows 7 vorinstalliert war, auch beigelegte DVDs mit dem Vorvorgänger.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld

Für "qualifizierte Kunden", so Dell, soll es aber auch nach dem Termin möglich sein, PCs mit Windows XP zu bestellen. Das dürfte sich vor allem auf langjährige Unternehmenskunden beziehen, die für eigene Installationen aus Kompatibilitäts- und Schulungsgründen noch das ältere Betriebssystem benötigen.

Allen anderen rät Dell, sich mit dem XP-Modus von Windows 7 anzufreunden. Dabei läuft Windows XP in einer virtuellen Maschine innerhalb der Windows-7-Umgebung. Aktualisierte Treiber für XP auf bereits verkauften Dell-Rechnern will der Hardwarehersteller noch bis Dezember 2012 anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten

CrazyBit 04. Okt 2010

Das hätte Microsoft gerne und verbreitet gern diese Propaganda um die teureren Versionen...

Youssarian 11. Sep 2010

Das hängt vom Installer ab, der eben auch festlegt, was später deinstalliert wird. Auch...

QDOS 10. Sep 2010

nein, FLAC erachte ich persönlich als relativ sinnlos - gebe aber gern zu, dass ich nicht...

md (Golem.de) 09. Sep 2010

Laut Duden ;-) steht "laut mit Dativ, auch mit Genitiv". Kann also ruhig so bleiben.

Du 09. Sep 2010

Ist nur die Frage, wie's mit Treibern aussieht, wenn die Hersteller XP offiziell nicht...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /