Abo
  • Services:

Datenbanken

Redis 2.0.0 führt Kommandoblöcke aus

Die NoSQL-Datenbank Redis 2.0 bringt mit der sogenannten Multi/Exec-Funktion die Möglichkeit, mehrere Befehle in einem Block zusammenzufassen. Mit dem eigenen virtuellen Speicher kann die Datenbank die Begrenzung des physischen Arbeitsspeichers umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Datenbanken: Redis 2.0.0 führt Kommandoblöcke aus

Die NoSQL-Datenbank Redis, die in der stabilen Version 2.0.0 veröffentlicht wurde, verwendet Schlüssel-Wert-Paare, um Daten zu speichern. Die Datenbank hält sämtliche Daten im Arbeitsspeicher. Um die physische Speicherbegrenzung zu umgehen, bietet Redis 2.0.0 die Möglichkeit, auf eigenen virtuellen Speicher auszuweichen. Dabei werden lediglich die Schlüssel im RAM-Speicher gehalten, die Daten werden im virtuellen Speicher abgelegt.

Stellenmarkt
  1. Conmetall Meister GmbH, Celle
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Dank der Multi/Exec-Funktion können Befehle in Blöcken zusammengefasst und sequenziell abgearbeitet werden. Datenblöcke, auf die die Befehle angewendet werden, werden vorübergehend gesperrt, um die Konsistenz zu gewährleisten.

Der Datentyp Hash ergänzt die Typen Listen und Mengen, die zusätzlich zu Strings als Werte definiert werden können. In Hashes können mehrere Schlüssel-Wert-Paare gespeichert werden.

Regis steht unter der BSD-Lizenz. Der Quellcode steht auf den Servern des Projekts zum Download bereit. Die kompletten Neuerungen der in ANSI-C programmierten Software haben die Entwickler in einem Changelog zusammengefasst.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /