Abo
  • Services:

Google Scribe

Schreiben mit Zahlen

Google hat über die Google Labs den Dienst Scribe veröffentlicht. Mit Hilfe von Scribe will Google das Schreiben vereinfachen, indem Scribe aus einer Liste mit zehn Einträgen vorschlägt, wie ein Satz weitergeschrieben werden soll. Ein Druck auf die zugehörige Zahlentaste vervollständigt den Satz dann.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Scribe: Schreiben mit Zahlen

Beim Schreiben innerhalb von Google Scribe erscheinen zehn Vorschläge in einem Drop-Down-Menü, die dann mit den dazugehörigen Zahlentasten ausgewählt werden können. Ein Wechsel zwischen Tastatur und Maus entfällt damit, um den Schreibfluss nicht zu stören. Die automatisch erscheinenden Vorschläge können bei Bedarf auch deaktiviert werden. Dann erscheinen Vorschläge erst nach Betätigung der Tab-Taste.

Google Scribe kann mittels Bookmarklet auch in Textfeldern in Webseiten verwendet werden. Vorerst gibt es Google Scribe nur in englischer Sprache. Wann auch andere Sprachen unterstützt werden, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 5,99€

Kostenlos... 09. Sep 2010

"goo"d luck with your new password and return to their homes and their lives.

samy 09. Sep 2010

natürlich soll es so heißen: "...und dann immer 1 wählt"

samy 09. Sep 2010

Und golem.de das ist KEIN TROLLBEITRAG. Das kommt halt raus wenn man Michael Jackson died...

samy 08. Sep 2010

dafür kam das bei: google is very silly, raus Google is very silly and very funny and...

FoxC0re 08. Sep 2010

Da nun das ganze Golem Forum mit diesen sinnlosen Texten zugespammt ist, wird Google...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  2. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  3. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /