Abo
  • Services:

Google TV

Weltweiter Start für 2011 angekündigt

Google-Chef Eric Schmidt hat auf der Ifa angekündigt, dass Google TV im kommenden Jahr weltweit an den Start gehen wird. Abgesehen davon wiederholte der US-Konzernchef bekannte Ankündigungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Chef Eric Schmidt auf der Ifa
Google-Chef Eric Schmidt auf der Ifa

Google TV, ab Herbst in den USA auf dem Markt, soll weltweit im Jahr 2011 verfügbar sein. Das sagte Konzernchef Eric Schmidt bei der Ifa in Berlin. Wann genau Google TV in den einzelnen Ländern an den Start geht, sagte er nicht. Google TV werde "2011 internationalisiert". Google-Sprecher Kay Oberbeck sagte Golem.de: "Das steht noch nicht fest, weil die Gespräche mit Partnern in vollem Gange sind."

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Britney Bohnet, Product Marketing Manager für Google TV, erklärte bei der Produktvorführung mit Schmidt: "Bald werden Sie keinen Fernseher mehr kaufen wollen, der keinen Internetbrowser hat." In den USA soll Google TV mit drei OEM-Geräten an den Start gehen, so Bohnet . Zwei davon kämen von Sony. Als Fernbedienung kann laut Bohnet auch ein Android-Mobiltelefon oder ein iPhone dienen. Der Wechsel zwischen Internetplattformen wie Youtube und Fernsehinhalten solle nahtlos erfolgen. Onlineinhalte und das Fernsehprogramm ließen sich mit Google TV gleichermaßen durchsuchen.

Google TV bringe zehntausende von Apps auch auf den Bildschirm des Fernsehers. "Vieles von dem war vor wenigen Jahren noch Science-Fiction", sagte Schmidt.

Google TV soll Fernsehen und Web miteinander verschmelzen und über eine einheitliche Oberfläche zugänglich machen. Ein Suchfeld legt sich halbtransparent über das Fernsehbild und gewährt Zugriff auf Inhalte im Web und im Fernsehen, mit der Möglichkeit, diese auch direkt aufzuzeichnen. Entsprechende Geräte werden an den Fernseher angeschlossen oder direkt integriert und sollen von diversen Anbietern auf den Markt kommen. Auch Blu-ray-Player mit Google TV sind geplant.

Gezeigt wurde Google TV im Mai 2010 auf der I/O-Konferenz mit einer Vorabversion. Die Google-TV-Geräte werden WLAN unterstützen, über eine HDMI-Schnittstelle verfügen und in den zunächst angekündigten Geräten einen Atom CE4100 von Intel als Prozessor verwenden. Auf Softwareseite setzt Google TV auf Android. Bei der Vorführung kam Android 2.1 zum Einsatz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-31%) 23,99€

Vollo 15. Sep 2010

Damit ich den Windows 7 Media Center da gegen austauschen kann.

KeinMonopolFuer... 09. Sep 2010

Das mag sein, aber mit Sicherheit nicht durch eine Firma die a) Mitbewerber der Content...

die wurmlöcher... 08. Sep 2010

Google ist bei den Seitenprojekten immer recht übel. Es gibt Geräte, da merkt man...

Die folgenden... 08. Sep 2010

Neue TV-Serien usw. sollte man auf zentralen EINHEITLICHEN Lizensierungs-Servern suchen...

zilti 08. Sep 2010

kt


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /