Abo
  • Services:

Zwölf Kerne, vier Grafikkarten, 2.000 Watt

In der größten Konfiguration gibt es EVGAs Mainboard SR2, das zwei Xeon-Sockel und sechs Grafikslots aufweist. Dieses Board im seltenen Formfaktor HPTX ist rund ein Drittel größer als übliche ATX-Platinen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Dafür passen dann mit zwei Xeon X5680 gleich zwei Hexacores in den Rechner, die von 3,33 GHz auf 4,3 GHz übertaktet wurden. Die vier GTX 480 dieses Systems sind, anders als beim Einstiegsmodell, ebenfalls wassergekühlt. Zwei 1.050-Watt-Netzteile versorgen die Komponenten mit Strom. Derart ausgestattet kostet der Rechner 17.000 US-Dollar.

  • Origin Big O
  • Kühlung und Verkabelung der Grafikkarten
  • Der PC-Teil des Big O
  • Die wassergekühlte Xbox 360
Die wassergekühlte Xbox 360

Als Standardkonsole ist beim Big O eine Xbox 360 verbaut. Ob auch die modernste Version mit sparsameren Chips verbaut wird, gibt Origin nicht an - angesichts der anderen Komponenten wären deren Einsparungen aber schon unerheblich. Andere Konsolen sind nach Aussagen des Unternehmens ebenfalls möglich.

Den bisherigen Angaben zufolge handelt es sich um zwei getrennte Systeme, die sich auch getrennt betreiben lassen. Ob der stromhungrige PC zum Konsolenspielen aber abgeschaltet bleiben darf, ist noch nicht bekannt. Auch scheint es zwei Displayausgänge zu geben, ein Betrieb an einem Monitor mit automatischer Umschaltung scheint nicht möglich - das ließe sich durch einen eingebauten HDMI-Umschalter ermöglichen. Einen Gigabit-Switch hat Origin immerhin schon im Gehäuse untergebracht, so dass nur ein Netzwerkkabel zum System gezogen werden muss. Einen deutschen Vertrieb für den Big O gibt es bisher noch nicht.

 Origin Big O: Wassergekühlter Gaming-PC mit eingebauter Xbox 360
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Xioros 14. Mai 2012

Ich finde das eine sehr coole Computer, aber ein bisschen auf der teuren Seite! Ich würde...

Feuerpferd 07. Okt 2010

nöööööh. ;)

Papa_Schlaumeier 14. Sep 2010

Niemand, ich brauch zum Gamen nicht mal Strom, geht auch ohne, glaubts mir, ich habs...

chorn 13. Sep 2010

"Jack agreed and headed down to CompUSA to build the best computer money could buy. And...

Lustigl 12. Sep 2010

Man könnte noch eine Badewanne anbauen.^^ Sowas erinnert mich an der Serie Goofy und Max...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /