Abo
  • Services:

Keith Alexander

Die US-Regierung soll das Internet schützen

Die USA haben das Internet erfunden, deshalb sei auch sein Schutz die Aufgabe der US-Regierung - diese Ansicht vertritt Keith Alexander, Chef des US-Geheimdienstes NSA und oberster Cyberkrieger der USA. Er versicherte, die für die Sicherheit zuständigen Behörden achteten die Rechte und die Privatsphäre der Bürger.

Artikel veröffentlicht am ,
Keith Alexander: Die US-Regierung soll das Internet schützen

Der Schutz des Internets gegen Angriffe von innen und außen liegt in der Verantwortung der US-Regierung. Dieser Auffassung ist Keith Alexander, Chef des US-Geheimdienstes National Security Agency (NSA) und des Cybercom, der US-Kommandostelle für den Cyberwar, berichtet Threat Post, das Blog des Antivirensoftware-Herstellers Kaspersky. Diese Aufgabe nähmen die US-Behörden sehr ernst, sagte Alexander auf dem Gov 2.0 Sumit, der gegenwärtig in der US-Hauptstadt Washington stattfindet.

Reale Bedrohung

Stellenmarkt
  1. ifm prover gmbh, Tettnang
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Das Internet sei anfällig. Gleichzeitig hingen aber die Wirtschaft und nationale Sicherheit, Privatsphäre und bürgerliche Freiheiten in großem Maße vom Internet ab, unterstrich Alexander. Die Bedrohungen seien real: Übeltäter auf anderen Kontinenten könnten die Computersysteme in den USA infiltrieren. Sie seien immer besser organisiert.

Die US-Regierung müsse deshalb dabei mitwirken, dass sowohl das öffentliche Internet als auch private, abgeschottete Netze sicherer und besser gegen Angriffe geschützt würden. "Wir haben das Internet erfunden, und wir sollten auch die Ersten sein, die es schützen", sagte der General. "Die Aufgabe, die vor uns liegt, ist gewaltig. Aber es ist unsere Pflicht, sie direkt anzugehen."

Schutz der Privatsphäre

Alexander betonte, die NSA und andere US-Behörden, die sich um die Informationssicherheit kümmerten, achteten bei ihrer Arbeit die Privatsphäre und die Rechte der Bürger. Den Bürgern sei sehr wichtig, was die Regierung in diesem Bereich tue. "Ich habe eine Verpflichtung gegenüber dem Gesetz sowie gegenüber dem amerikanischen Volk zu versichern, dass alles, was wir tun, ihre Rechte bewahrt und schützt, während wir unsere Interessen wahren. Die Verpflichtung wird nicht verletzt."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Der Kaiser! 09. Sep 2010

Jein. http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%BChbirnen_von_Dendera

Chrissie 09. Sep 2010

Die NSA kann es doch schon seit Jahren! Und tut es auch. Schreib mal eine Email mit der...

Chrissie 09. Sep 2010

Ach so. Das heißt dann also, wenn ich an Geld kommen will und keines habe, benutze ich...

Chrissie 09. Sep 2010

Volksentscheide sind schon mal ne ganz schlechte Idee, dann würde das Internet in Zukunft...

Lederschlumpf 09. Sep 2010

Der Buchdruck wurde im heutigen China erfunden. fail


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /