• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung

Überarbeitete Multifunktionsgeräte mit Tempo

Samsung hat seine Monolaser-Multifunktionsdrucker-Serie überarbeitet und stellt in der Kategorie SCX-3200 drei neue Modelle vor. Sie drucken, scannen und kopieren. Mit WLAN ist allerdings nur eines der Geräte ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Modelle erreichen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 16 Seiten in der Minute bei einer durch Kantenglättung erreichten Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi und real 600 dpi. Die erste Seite soll nach rund 8,5 Sekunden im Papierausgabefach liegen, wenn der Drucker aus dem Standby heraus angesprochen wird.

  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
  • Samsung SCX-3200
Samsung SCX-3200
Stellenmarkt
  1. evm-Gruppe, Koblenz
  2. Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH, Halle (Saale)

Der Unterschied zwischen dem SCX-3200 und dem SCX-3205 ist schnell erklärt. Während der SCX-3200 über ein hellbraunes Bedienfeld verfügt, ist sein Zwillingsmodell schwarz. Der Scanner aller Modelle dieser Serie kommt auf eine Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi, wobei Kopien auf 600 x 600 dpi beschränkt sind.

Beim SCX-3205W kann auch über WLAN gedruckt werden, während ansonsten nur USB 2.0 vorhanden ist. Die Geräte besitzen eine sogenannte Soft-Power-Taste, mit der der Energiesparmodus manuell aktiviert werden kann. Das Betriebsgeräusch gibt Samsung mit unter 49 dB(A) an.

Die SCX-3200-Serie misst 388 x 299 x 234 mm und benötigt im Standby-Modus 36 Watt und im Sleepmodus 4 Watt. Der Toner hat eine Reichweite von 1.500 Seiten (ISO 19752). Im Lieferumfang befindet sich wie so häufig eine nur halbvolle Kartusche.

Die Samsung-Multifunktionsgeräte SCX-3200 und SCX-3205 sollen jeweils rund 170 Euro kosten, für den SCX-3205W mit WLAN-Funktion sind 220 Euro fällig. Die Modelle SCX-3200 und SCX-3205W sollen schon im September 2010, die SCX-3205-Variante ab November 2010 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€

santalaus 08. Sep 2010

Das stimmt so nicht. Ganz wichtig für den HErsteller sind die veränderungen an den neuen...

iPrintPro 08. Sep 2010

Ja! In der nächsten Version geht dann auch Kleenex und Bounty. Kauf Dir das Teil und...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /