• IT-Karriere:
  • Services:

Spielestatistik

Nur die Hälfte hat Mass Effect 2 durchgespielt

Mass Effect 2 hatte gute Wertungen - aber es wurde nur von der Hälfte der Käufer durchgespielt. Die von Bioware erhobenen Statistiken zeigen aber auch, dass es echte Fans gibt und dass die Soldatenklasse am beliebtesten war. Diese Erfahrungen sollen in den Nachfolger einfließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielestatistik: Nur die Hälfte hat Mass Effect 2 durchgespielt

Wer sich schon einmal gefragt hat, welche Daten Spielehersteller speichern, bekommt von Bioware nun interessante Antworten. Der für komplexe Rollenspiele bekannte Entwickler hat der US-amerikanischen Spieleseite IGN Auskunft über ein paar Statistiken gegeben. Die Daten gingen dabei alle anonym an Bioware über das Internet, während Spieler das Universum retteten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Bioware hat die interessantesten Fakten in einer Grafik dargestellt. Demnach war der Techniker die unbeliebteste Klasse. Und selbst alle anderen Klassen zusammen wurden nicht so häufig gewählt wie der Soldat. Die 50 Prozent der Spieler, die Mass Effect 2 bis zum Ende erlebten, benötigten dafür im Schnitt 33 Stunden.

  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 (PC)
  • Mass Effect 2 - Statistiken von IGN
Mass Effect 2 - Statistiken von IGN

28-mal wurde die PC-Version von zwei Spielern beendet. Vier Konsolenzocker kamen nur auf 23faches Durchspielen. Im Artikel von IGN sind die weiteren Fakten nachzulesen. Unter anderem, dass sich PC-Spieler lieber mit Mirandas Nebengeschichten beschäftigten, während Spieler auf der Xbox 360 besonders viel Zeit mit dem Alienfreund Grunt verbrachten.

Casey Hudson, Entwickler von Bioware, erklärte gegenüber IGN: "Diese Statistiken sind vor allem wichtig, um Mass Effect 3, das Ende der Trilogie effizienter zu programmieren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

fad al-erroh 14. Sep 2010

MMD :)

Nolan ra Sinjaria 10. Sep 2010

ME muss man doch irgendwo registrieren, an einen Account binden oder sonstwas vermutlich...

FranUnFine 09. Sep 2010

Ganz so schlimm war es nicht, aber der Kern der Aussage stimmt.

M_Kessel 09. Sep 2010

Spiel mal: Bioshock Alpha Protocol Dragon Age Origins HDTP - Deus Ex (Deus Ex mit...

Wolf als Gast 08. Sep 2010

das Problem haben viele Länder. Canada z.b auch. da wandern viele deutsche hin und lassen...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /