Abo
  • Services:

Coreldraw Graphics Suite X5

Heim- und Studentenversion für 100 Euro

Corel bietet die Coreldraw Graphics Suite X5 ab sofort in einer speziellen Ausführung für Studenten sowie für den Heimeinsatz an. Statt 630 Euro kostet die Windows-Software dann mit drei Lizenzen 100 Euro. Dafür muss der Käufer allerdings einige Einschränkungen hinnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Coreldraw Graphics Suite X5: Heim- und Studentenversion für 100 Euro

Generell darf die Coreldraw Home & Student Suite X5 nicht kommerziell verwendet werden, sondern ist nur für den privaten Gebrauch gedacht. Im Zuge dessen wurden einige Funktionen in den Programmen Coreldraw und Photo-Paint deaktiviert. So fehlen die Makro- und VBA-Funktionen, die Farbverwaltung ist weniger umfangreich und alle Profifunktionen bei den Druckfunktionen wurden abgeschaltet. Zudem gibt es keinen Export für das Format Jpeg2000 und bei den CMYK-Funktionen fehlen einige.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Außerdem fehlt der Heim- und Studentenversion der Coreldraw Graphics Suite X5 das Webanimationsprogramm Swish minimax 2. Weitere Einschränkungen gibt es bei den mitgelieferten Inhalten. Während die Vollversion mit 10.000 Cliparts, 1.000 Digitalfotos, 1.000 Opentype-Schriften, 2.000 Fahrzeugvorlagen sowie 350 Vorlagen ausgeliefert wird, sind es in der Heim- und Studentenversion deutlich weniger: Hier sind es lediglich 1.300 Cliparts, 140 Opentype-Schriften sowie 14 Vorlagen. Auf die Fahrzeugvorlagen und die Digitalfotos wurde ganz verzichtet.

Ansonsten besteht auch Coreldraw Home & Student Suite X5 aus den Komponenten Coreldraw, Photo-Paint, Powertrace, Capture und Connect sowie dem Plugin Photozoom Pro 2. Mit Corel Connect soll das Finden von Grafiken, Vorlagen, Schriften und Bildern im Internet vereinfacht werden.

Coreldraw Home & Student Suite X5 soll ab sofort für die Windows-Plattform im Einzelhandel zum Preis von 100 Euro zu haben sein. Online wird die Applikation von Corel nicht angeboten. Im Preis sind drei Lizenzen enthalten, so dass die Software auf bis zu drei PCs pro Haushalt für den nichtkommerziellen Einsatz verwendet werden darf.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€

Anonymer Nutzer 22. Sep 2010

Danke für Deinen Beitrag !

CD11 08. Sep 2010

Naja, Ausprobieren kann man es, das Arbeiten als solches geht eigentlich auch mit CD...

Wex Stallion 07. Sep 2010

Corel auf dem Mac war eine Totgeburt von Anfang an. Die vielen Kleinigkeiten, die den...

gimpuser 07. Sep 2010

tabletts haben druckempfindliche stifte. Heist mehr druck dickerer strich. Mittlerweile...

tomtom 07. Sep 2010

Ein Kopierschutz musste damals nicht umgangen werden, weshalb Corel dort nicht viel...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /